SpotCheck: Davos 2010

  • Boardmag
  • 11.04.2010

SpotCheck Davos


Mit über 300 Pistenkilometern verteilt auf 5 Berge kann man schon ne ganze Weile in Davos verbringen. 85 Abfahren stehen einem hier zur Verfügung.

Davos ist mit 1560m die am höchsten gelegene Stadt Europas und zählt an die 11.000 Einwohner. Aufpassen muss man hier vorallem auf die Straßenführung, denn obwohl die Stadtbusse überall hin und her fahren, gibt es eigentlich nur Einbahnstraßen. Das kann einen schonmal verwirren...aber die Polizei drückt gerne mal ein Auge zu, sofern man die richtige Fahrerin im Auto platziert hat.

Jakobshorn, Parsenn, Madrisa, Pischa und Rinerhorn - das sind die Berge die um Davos in die Höhe schießen. Jedes dieser Gebiete hat seinen eigenen Scharm.

davos-klosters-mountains_pistenplan_500.jpg

Momentan sind allerdings nur noch das Jakobshorn sowie Parsenn offen. Das Jakobshorn ist wahrscheinlich eher den meisten ein Begriff, da hier all-jährlich um Neujahr der TTR 6Star O'Neill Evolution Contest, und mit ihm die Snowboard Freestyle Elite einkehrt. An der Bolgenschanze enstand auch dieses Jahr ein 1A Slopestyle- und Pipecontest ( mehr dazu HIER und HIER ), den man gemütlich bei Glühwein und Musik genießen kann. Im Gegensatz zu anderen großen Events wie dem Billabong Air&Style ist der Evolution 4free, bietet allerdings auch keine hochkarätigen Live-Bands. Muss ja auch nicht sein.

Davos_Bolgenschanze1.jpg
Bolgenschanze

Zurück zum Jakobshorn. Hier ist der Park angesiedelt, der täglich in einen top Zustand versetzt wird. Neben einer Railcombo-Line liegt direkt die Beginner 3er-Kickerline auf der es sich herrlich austoben lässt. Eine Line weiter wird es dann schon anspruchsvoller und die Table länger. Aber die Shaper haben einen super Job gemacht und man kann nur den Fehler machen zu langsam zu sein - Overshooten sollte kein Problem sein. Das Ganze liegt eigentlich den ganzen Tag in der Sonne und wenn man mal eine Pause braucht ist oberhalb des Parks gleich die 'Jatzhütte', in der man sich bei allerlei Köstlichkeiten und reichlich gegrilltem Zeuchs die nötige Energie für den nächsten Parkrun holen kann.

Davos_bigkicker_500.jpg
big kicker
  Davos_Jakobshorn_Park_Overview3_500.jpg
Park Overview
Davos_Jakobshorn_Park2.jpg
Davos_Jakobshorn_Pipe.jpg
Davos_Treebonk.jpg
Davos_Park_Base_500.jpg

Den großen Schneefall haben wir leider um eine Woche verpasst, denn ansonsten wären Parsenn und Rinerhorn the-place-to-be gewesen. Hier kann man mit wenig Aufwand herrlichste Firsttracks sticken. Ein Guide dazu und man will eigentlich garnichtmehr woanders hin. Die Region Davos ist sowas von variantenreich was Freeriding betrifft und dazu auch noch verdammt schneesicher bis in März/April hinein.

Davos_Slope1.jpg
Davos_Village.jpg
 

Wir hatten das Glück ein Appartement einer Freundin belegen zu dürfen. Aber auch sonst sollte es kein Problem sein in Davos eine Unterkunft zu finden. Eines der 5.651 Hotelbetten und 16.100 Betten in Ferienwohnungen/Privatzimmern ist eigentlich immer zu haben. Das es nicht ganz so günstig ist muss aber auch erwähnt werden.

Das Jakobshorn hat noch bis zum 25. April seine Pforten geöffnet. Auf der Parsenn kann man noch bis einschliesslich 18. April Gas geben. Wer also noch keinen Plan für die nächste Woche hat und nicht gerade arbeiten muss, dem sei Davos nur wärmstens empfohlen.

Davos_Kicker1_500.jpg

Fazit:
Freestyler wie Freerider kommen in der Region Davos/Klosters immer auf ihre Kosten. Der Park ist immer in einem top Zustand und die vielen Variantenabfahrten müssen ersteinmal alle bewältigt werden. Wartezeiten halten sich in Grenzen und nur die Liftpreise schlagen schweiztypisch ein wenig auf den Geldbeutel.
Zwischen 60,- und 65,- CHF für ein Tagesticket sind nicht zu verachten. Völlig ausreichend und günstiger ist die 11:30 Uhr Variante um die 45,- CHF (ausschlafen inklusive).


Davos_Oldschool.jpg
Der Biertransporter

Links zum Glück

davos.ch
Skipasspreise
Winterbetriebszeiten
Livecams
Wetter
Schnee- und Lawinenbericht
Preise Nebensaison (gültig 06.04.-25.04.2010)

 

Produkte, die Sie interessieren könnten

Boardbag Snowboard Sleeve coyote

K2
€ 69,00 € 50,00

Snowboard Agenda 23/ 24

Ride
€ 379,00 € 290,00

Snowboard Broadcast 23/24

K2
€ 479,00 € 380,00

Snowboard Lady FR 23/ 24

Never Summer
€ 719,00 € 520,00

Snowboard Vandal 23/ 24

K2
€ 219,00 € 170,00

Snowboard Vandal white 22/23

K2
€ 219,00 € 170,00

Boardbag Snowboard Sleeve black

K2
€ 69,00 € 50,00