DVD: 411SNOW #8

  • Boardmag
  • 19.12.2004

411 Snow #8


Video Review von Joe Beckert
411 Snow #8

Das Lineup dieser Ausgabe ist vielversprechend und auch der Moderator ist nicht irgend ein daher gelaufener Bengel sondern der Münchner Alleskönner David Benedek.

Ein gutes 411 beginnt mit einem guten Chaos. Mike Rencz ist ein Teil davon und meistert die dicken Park-Kicker mit Bravour – ein Grund warum er es auch in den Streifen Promo Copy geschafft hat.

Ein Check Up mit Altmeister Mikey LeBlanc darf getrost als Highlight bezeichnet werden. Selten hat man ihn so relaxet gesehen, wobei die Action natürlich auch nicht zu kurz kommt. Er gibt uns einen Einblick in die Arbeit an seinem Debüt als Videomacher und seiner Clothing Company Holden.

Die Rail Competition in Las Vegas steht als nächstes auf dem Programm. Dass es hier richtig rund geht, garantieren folgende Namen: Chad Otterstrom, B.J. Leines, Seth Hout, Robbie Sell, Jeremy Jones, Scotty Arnold, MFM, Eddie Wall und Simon Chamberlain.

On The Edge lebt Max Legendre, der die armen Rails seiner Heimatstadt Vancouver aufs übelste schindet.

Sellout oder lebende Legende? Über Shaun White kann man sich streiten. Beim Anblick seines Pro Set Ups werden sich aber alle einig sein: das rockt!

Bei den US Open in Stratton kommen nun wieder einmal die Pipe-Roboter zum Zuge. Diese Disziplin ist wohl das spießigste, was Snowboarden je zustande gebracht hat – gähn! Da kann auch das bisschen jibben nichts mehr retten aber so ist Contest fahren eben: wenig erbaulich.

Das Profile mit den Robotfood Jungs macht da schon mehr Spaß. Jess Gibson plaudert ein wenig aus dem Nähkästchen, gibt Hintergrundinfos und zeigt geheime Footage.

Nach dem Rookie Ryan Loogee kommen wir schnurstracks zur Vail Session, bei der Nate Sheehan einen blitzsauberen FS 10 Melon über den Kicker zupft.

Der nachfolgende Japan-Roadtrip mit dem Planet Earth Team ist eher lame als fame, was aber durchaus mehr an der Technomusik, als an der Action liegt.

Für seinen Day in the life hat sich David eine nette Geschichte einfallen lassen. Leider kommt sie nicht so lustig rüber, wie sie wohl gemeint war, oder habt ihr da gelacht? Sagt es mir, ich will es wissen.

Bonusmaterial gib es in dieser Issue aber zuhauf. Es ist sogar so viel, dass die Jungs eine zweite DVD dazu gepackt haben. Man bekommt eine kleine Übersicht über die Angebote auf den Snowboardvideomarkt und einen sauber gefilmten Resort-Guide, bei dem die Zugspitze nicht fehlen darf.

Fazit: Mehr Licht als Schatten.



Zur Übersicht mit allen boardmag.com DVD Reviews
 

Produkte, die Sie interessieren könnten

Boardbag Snowboard Sleeve coyote

K2
€ 69,00 € 50,00

Snowboard Agenda 23/ 24

Ride
€ 379,00 € 290,00

Snowboard Broadcast 23/24

K2
€ 479,00 € 380,00

Snowboard Lady FR 23/ 24

Never Summer
€ 719,00 € 520,00

Snowboard Vandal 23/ 24

K2
€ 219,00 € 170,00

Snowboard Vandal white 22/23

K2
€ 219,00 € 170,00

Boardbag Snowboard Sleeve black

K2
€ 69,00 € 50,00