Weltstars rocken beim freestyle.ch in Zürich!

  • Boardmag
  • 10.09.2006

thumb_freestylech06 Der freestyle.ch, Europas größtes Freestylesport-Festival, präsentiert vom 22. bis 24. September 2006 einmal mehr ein hochkarätiges Starterfeld. In den Disziplinen Snowboard, Freeski, FMX und Skateboard fliegen die weltbesten Freestyle-Athleten – reihenweise Weltmeister und X-Games-Gewinner – mit einer geballten Ladung Style beim 12. freestyle.ch auf der Landiwiese in Zürich durch die Luft und servieren den rund 50.000 Besuchern atemberaubende Wettkämpfe. Boardmag verlost für dieses hammer Freestyle-Spektakel 4 x 3-Tagespässe!

fredi_kalbermatten_switch_spin_with_indy_grabSeit jeher ist der freestyle.ch eine Brutstätte für neue Tricks und Sprünge, denn die Topstars bereiten sich speziell auf das Kick-Off der Saison vor. So genügt auch ein Blick auf die Starterliste vom freestyle.ch 2006, um zu wissen, was vom 22. bis 24. September in Zürich angesagt ist: verdammt heiße Wettkämpfe – und zwar in allen vier Disziplinen! So heiß, dass die Fights um die begehrten Titel „freestyle.champ“ und „crossover.champ“ und zudem um ein Preisgeld von insgesamt über 100.000 US-Dollar via Fernsehbilder in über 180 Länder übertragen werden.

Auf der 28 Meter hohen, beschneiten Big Air Snowramp werden sich zahlreiche Rockstars einen spannenden Wettkampf liefern und von den Zuschauern gebührend feiern lassen. Darunter sind u.a. der deutsche BoardRocker David Benedek (Air&Style 02 Winner, Rider of the Year 2002 + 2003), der Schweizer Nicolas Müller (Snowboarder of the Year 2005), der Franzose Mathieu Crepel (TTR World Tour Champion 2006), der finnische FIS Worldcup Champion Antti Autti und der X-Games Sieger Travis Rice aus den USA. Auch wenn der dreifache „freestyle.champ“ Marc-André Tarte (CAN) verletzungsbedingt ausfällt, wird es für diese Herren sicher nicht einfacher, den Titel zu holen.

freestyle_buster_mctwist_indy Spannend wird es auch bei den Freeskiern, wo Vertreter aller bedeutenden Freeskiregionen am Start sind. Nordamerika wird unter anderem durch den Kanadier TJ Schiller (Sieger US Open Big Air 2006) und den Amerikaner Simon Dumont (Sieger Slopestyle Orage European Freeski Open Laax 2006) vertreten. Aufs Ganze gehen werden auch die Skandinavier, die neben anderen den erfahrenen Schweden Jon Olsson (3. Platz X-Games 2005) ins Rennen schicken. Aus der französischen Freeski-Hochburg La Clusaz darf man sich auf Candide Thovex freuen, den Halfpipesieger des Orage European Freeski Open Laax 2006.

Deutsche Werksarbeit oder sambamässige Leichtigkeit lautet die Frage bei den Skateboardern. Der frisch gebackene Halfpipe-Europameister Jürgen Horrwarth (GER) will seine momentane Siegesserie in der Kingsize Halfpipe vom freestyle.ch weiterführen. Doch da dürfte der mehrfache X-Games-Gewinner Sandro Dias ein Wörtchen mitzureden haben. Denn auch der Brasilianer ist derzeit in Hochform und brennt darauf, endlich seinen 900er in Europa zu zeigen. Ganz aktuell hat auch kein geringerer als die Legende aus den USA Sergie Ventura („freestyle.champ“ 2001) – der Showman schlechthin – für den freestyle.ch fest zugesagt.

freestyle_busty_wolter_backflip In der motorisierten Disziplin FMX (Freestyle Motocross) sind die Karten noch nicht ganz verteilt. Der norwegische Superstar André Villa (2. IFMXF Worldranking 2006) und der neuseeländische wettkampferprobte Nick Franklin werden versuchen, den Titel „crossover.champ“ zu holen.

Neben den erstklassigen Wettkämpfen der weltbesten Freestyle-Helden wird es wieder eine große Label World geben, bei der in diesem Jahr fast 80 Aussteller die neuesten Entwicklungen, Trends und Produkte aus der Freestyle-Sportwelt präsentieren werden – noch nie zuvor waren beim freestyle.ch so viele Labels vertreten. Für alle Freestyler ist die Label World eine regelrechte Erlebniswelt zum eintauchen und aktiv mitmachen, wie beispielsweise beim Public Skateboard Contest in der Miniramp.

Wem das alles immer noch zu wenig Unterhaltung bietet, kann am Samstag an der „Afterburner“-Party im Rohstofflager richtig Gas geben und zum breiten Soundspektrum von sieben DJs shaken: DJ Sven (Snitch), Goldfingerbrothers, DJ Big Evil Luke, DJ Reedo, DJ Weasel und DJ Chandro werden es mit ihren feinen Beats ordentlich krachen lassen – und zwar bis in die Morgenstunden. Den Afterburnern bietet sich dann zusätzlich noch eine Showeinlage der Sonderklasse: Urban jr. macht Musik wie eine ganze Band!

freestyle_marcus_keller_fs7 Wer die folgende Frage richtig beantworten kann, hat die Chance auf einen der vier 3-Tagespässe für den freestyle.ch 2006: Wer wurde bislang dreimalig „freestyle.champ“ (Snowboard) beim freestyle.ch in Zürich? Bitte Email mit Namen, Anschrift, boardmag-Usernamen und natürlich mit der richtigen Antwort an snowboard@boardmag.com senden!
Zeitplan / Programm

Freitag, 22. September 2006
18.00 Uhr – Türöffnung
19.00 Uhr – FMX Whip Contest
19.30 Uhr – Freeski Vorqualifikation
20.30 Uhr – Film Premiere
21.00 Uhr – Skateboard Highest Air Contest
22.00 Uhr – Snowboard Vorqualifikation
ca. 22.45 Uhr – Programmende
bis 23.00 Uhr – Label World
bis 24.00 Uhr – Barbetrieb

jon_olsson_freeski_invertedSamstag, 23. September 2006
11.00 Uhr – Türöffnung
14.30 Uhr – Freeski Qualifikation
16.00 Uhr – Skateboard Qualifikation
17.00 Uhr – FMX Qualifikation
18.00 Uhr – Snowboard Qualifikation
19.30 Uhr – Film Premiere
21.00 Uhr – The Ultimate Crossover Session (Snowboard, Freeski, FMX, Skateboard)
ca. 23.00 Uhr – Programmende
bis 23.00 Uhr – Label World
sandro_dias bis 02.00 Uhr – Barbetrieb

Sonntag, 24. September 2006
11.00 Uhr – Türöffnung
14.00 Uhr – Freeski Final
15.00 Uhr – Skateboard Final
16.00 Uhr – FMX Final
17.00 Uhr – Snowboard Final
18.00 Uhr – Siegerehrung freestyle.champs
bis 19.00 Uhr – Label World
bis 19.00 Uhr – Barbetrieb

overview


Starterliste 2006:


Snowboard Big Air
Last Name First Name, Country, Birth Y, Best Results
1. Autti Antti FIN 1986 1st FIS WC 05, 1st Whistler World Champ 05
2. Crepel Mathieu F 1984 TTR World Tour Champion 06, FIS WC Champ 06
3. Ettala Eero FIN 1984 1st Toyota Big Air 05, crossover.champ 05, 1st Brazil Big Air 05
4. Keller Markus SUI 1982 1st Arctic Challenge 05, FIS WC Champ 03
5. Kestenholz Reto SUI 1980 Qualified through 1st Place Snow JahZee 06
6. Mattila Risto FIN 1981 2nd TTR World Tour 06, 2nd freestyle.ch 05, 1st US Open Slopestyle 05
7. Montoya Marc Frank USA 1977 1st Toyota Big Air Hokkaido 03
8. Mosesson Hampus SWE 1982 1st Air+Style 2005
9. Müller Nicolas SUI 1983 Snowboarder of the Year 05, 1st Place Toyota Big Air 06
10. Rice Travis USA 1982 3rd Place X-Games 05
11. Simmen Gian SUI 1977 Olympic Gold Medalist Nagano, ISF World Tour Champion 03
12.
13.–16. (1.–4. place prequalification)

Freeski Big Air
Last Name First Name, Country, Birth Y, Best Results
1. Deschenaux Mickael SUI 1983 1. U.S. open 03 & 04, 1. X Games 02 Australia
2. Dumont Simon USA 1986 Multiple X-Games Champion
3. Gagnier Charles CAN 1985 1st US Open 05, 1. X-Games 05
4. Harlaut Henrik SWE 1991 2nd Quarter Fight Are 05
5. Hatveit Andreas NOR 1986 1st WSSF Whistler 06, 3rd US Open Big Air 06, X-Games 3rd slopestyle
6. Heiskanen Iisko FIN 1982 2nd Orage European Open 06
7. Olsson Jon SWE 1988 3rd Place X-Games 05, 1st Scandinavian Championships 05
8. Schiller TJ CAN 1986 Multiple X-Games Champion, 2nd Place Orage European Open 06
9. Thovex Candide F 1982 1st X-Games 04, 1st Place Orage European Open 06
10. Wester Jacob SWE 1988 1st Air We Go 05, 4th Place US Open Big Air 05
11. Wieser Florian AUT 1984 1st Planet X-Games Australien Slopestyle, 3. London Ride
12. Zacek Nico GER 1981 1st Orage Masters 06
13. –16. (1.–4. place prequalification)

FMX
Last Name First Name, Country, Birth Y, Best Results

1. dal Farra Alvaro I 1977 1st Whip Night of the Jump Turin 06
2. Franklin Nick NZ 1981 Multiple X-Air Winner
3. Johansson Fredrik SWE 1979 3rd World Championship IFMXF 06, 1st Night of the Jumps Graz 06
4. Podmol Libor CZE 1984 2nd Edge Games 2006, 3rd Place World Ranking 06
5. Villa Andrè NOR 1982 2nd World Championship IFMX 06, 1st Night of the Jumps Berlin 06
6. Weis Lukas GER 1982 German Champion Freestyle IFMXF 04
7. – 10. (tbc)

Skateboard Vert
Last Name First Name, Country, Birth Y, Best Results
1. Bougdour Terence F 1978 European Champion Vert 05
2. Dias Sandro BRA 1975 3x 1st world ranking, 3x 1st european ranking, 1st X-Games LA 06
3. Korhonen Jussi FIN 1975 freestyle.champ 05
4. Kring Thomas DEN 1975 3rd Addias clash Berlin vert, 5th Addias clash bowl Berlin 06
5. Müller Sascha GER 1978 Multiple German Champion
6. Ringström Mathias SWE 1976 2nd LG Action Bermingham 06
7. Ventura Sergie USA 1970 «freestyle.champ» 2001
8. – 10. (tbc)

freestyle.ch – kompakt

Was: freestyle.ch – Europas größte Freestylesport-Veranstaltung
Wann: 22.–24. September 2006, ganztägig
Wo: Landiwiese Zürich, Schweiz
Was noch: Public Skateboard Contest (Miniramp), Label World mit über 70 Ausstellern und den neusten Produkten aus der Freestyle-Welt, Meetn’n’Greet mit der Szene + Branche, Afterburner-Party all night long mit DJ-LiveAction, etc.
Competitions: Internationale Einladungswettkämpfe um den Titel „freestyle.champ“ in den Disziplinen: Snowboard Big Air, Freeski Big Air, FMX (Freestyle Motocross) Jump mit Dirt-Landung und Skateboard Halfpipe. „The Ultimate Crossover Session“: unter den Snowboardern, Freeskiern, FMXern und Skateboardern wird der König der Lüfte erkoren, der so genannte „crossover.champ“
Preisgeld: Über 100'000 US$
Anlagen: Big Air Snowramp, FMX Jump mit einer über zehn Meter breiten Landerampe, Kingsize Halfpipe
Öffnungszeiten: Freitag, 18.00 – 24.00 Uhr / Samstag, 11.00 – 02.00 Uhr / Sonntag, 11.00 – 19.00 Uhr
Eintritt/Vorverkauf: Tickets sind ab sofort bei www.starticket.ch und  www.railaway.ch erhältlich. Freitag: CHF 16.–, Samstag: CHF 29.–, Sonntag: CHF 20.–, 3-Tagespass: CHF 45.–, 3-Tages-Gästepass: CHF 200.–, Zuschlag Tageskasse: CHF 5.–
TV-Übertragungen: Samstag, 23. September 2006 auf SF 2 von 22.35 – 24.00 Uhr (The Ultimate Crossover Session)

Video-Trailer | mehr...
 
 

Produkte, die Sie interessieren könnten

Snowboard Vandal 23/ 24

K2
€ 219,00 € 170,00

Snowboard Vandal white 22/23

K2
€ 219,00 € 170,00

Boardbag Snowboard Sleeve black

K2
€ 69,00 € 50,00

Snowboard Relapse Camber 23/ 24 Muster

Arbor
€ 529,00 € 360,00

Snowboard Agenda Rental wide 23/24

Ride
€ 419,00 € 240,00

Snowboard Warpig 23/24

Ride
€ 585,00 € 360,00

Snowboard Bliss 23/ 24

Salomon
€ 399,00 € 270,00