No Milk Today: Urban Snowboarding in Freiburg mit Simon Klemm, Philipp Scherzinger und David Buser

  • Boardmag
  • 28.01.2010

Kaum hatte das Jahr 2010 begonnen, ließ sich Frau Holle nicht lumpen und hüllte Freiburg eine gute Woche lang in dominierendes Weiß. Es gibt wohl 2 verschiedene Menschentypen, die auf die Schneepracht auf 2 unterschiedliche Arten reagieren. Die einen fluchen und schimpfen, die anderen machen Spaziergänge, fahren Schlitten, bauen Schneemänner, liefern sich Schneeballschlachten oder packen ihr Snowboard und eine Schaufel ein und machen sich die eingeschneite Stadt zu ihrem Paradies.

So auch David Buser, Simon Klemm und Philipp Scherzinger, die ich einen Tag lang fotografisch begleiten durfte. David wusste von mir von einem Doublekinked Holzrail auf dem Schlossberg, das nur darauf wartete endlich einmal gefahren zu werden. Und das wichtigste, es bot fast perfekte Bedingungen.Die Anfahrt ist an Spots in der Stadt fast das Wichtigste. Am besten ist eine lange Anfahrt mit Gefälle oder der Möglichkeit mit künstlichem Schaufeleinsatz Schneemassen so zu bewegen, dass man von alleine genügend Schwung für den passenden Trick bekommt. Ist die Anfahrt sehr kurz und flach, hilft nur das gegenseitige Anziehen auf den Kicker. Das schlaucht ungemein und ist nicht sehr konzentrations-fördernd, besonders an harten und gefährlichen Spots. Somit war das Doublekinked Holzrail am Schlossberg ein perfekter Aufwärmspot, an dem Philipp, David und Simon ihren Spaß hatten! Auch Jakob Vidic, der spontan noch als Filmer dabei war und mir, sowie den zahlreichen Spaziergängern, machte die Session viel Spaß.

 
thumb_1IMG_9228.jpg
 
thumb_2IMG_9235.jpg
 David Buser freundet sich mit dem Rail an... David Buser. ..um es mit knallgelbem Frontside 50/50 zu klären.

 

 
thumb_3IMG_9256.jpg
 
thumb_4IMG_9240.jpg
David Buser. 50/50 noch ein mal extra für Maya. Philipp Scherzinger. Frontside 50/50. Fürchtet weder Tod noch Teufel!

 

 
thumb_5IMG_9245_2.jpg
 
thumb_6IMG_9254.jpg
Simon Klemm klärt entspannt per 50/50.
 Simon Klemm klärt entspannt per 50/50.
7IMG_9249.jpg
Unfallgefahr. Der Tod lauert überall!

Simon klärte das Rail als Erster und kam sofort mit dem nächsten Spot um die Ecke: Konzerthaus Ledge direkt am Bahnhof gelegen. Nachdem Philipp und David auch erfolgreich mit dem Holzrail fertig wurden, fuhren beide noch eine legendäre Erstabfahrt bis zum zweispurigen Schlossbergring hinunter .
In der Bahn auf dem Weg zum Konzerthaus wurden wir angesprochen wie denn die Schneelage auf dem Feldberg sei. Auf diese Frage folgte die Antwort: „Wir waren nicht auf dem Feldberg.“ worauf die Frage „Wo dann?“ mit einem fröhlichen „Auf dem Schlossberg!“ beantwortet wurde. Am Konzerthaus angekommen war schon eine große Horde Kids am Start, welche die Treppen zu einer Anfahrt auf die langen Konzerthaus-Curbs präpariert hatten. Während Simon und Kollegen schon mit der Anfahrt auf die Konzerthaus Ledge begannen, zeigten David und Philipp den Kids noch wie man richtig Schwung holt und so ein Curb zu fahren ist.
Nach dieser Auflockerung konnte der Bau richtig beginnen und nach einer Stunde konnte die Konzerthausledge als Doublekinked Ledge gefahren werden. Nicht ungefährlich dieser Spot, denn falls man direkt beim Absprung die Ledge nicht treffen oder hängen bleiben sollte, könnte dies schmerzhaft nach einem 3 Meter hohen Abgang enden. Simon fackelte auch hier nicht lange und meisterte die Ledge als Erster. Das motivierte auch David und Philipp die sich ein Herz fassten und das Ding ebenfalls klärten.

 
thumb_8IMG_9292.jpg
 
thumb_9IMG_9286.jpg
 
thumb_10IMG_9290.jpg
 ... z.B. auf diese junge Dame, in Form vom Herrn Scherzinger?! Philipp Scherzinger. Fs 50/50. Natürlich nix passiert!
 David Buser. Fs 50/50 ...gelb, gelb ist alles was ich habe...
 
thumb_11IMG_9279.jpg
 
thumb_12IMG_9293_2.jpg
 Simon Klemm Fs 50/50. Meistert die Ledge äußerst zielstrebig! Simon Klemm Fs 50/50. Meistert die Ledge äußerst zielstrebig!

 

Ich freute mich das niemand sich verletzt hatte und dachte dass es das nun gewesen sei, während die Jungs, unter dem Jubel zahlreicher Schaulustiger ,immer wieder von neuem die Treppen hoch rannten um neue Tricks zu versuchen.
Nachdem Simon mit Julius Hilfe als „Anzieher“ auch seinen 50/50 to Bs 180 über das letzte Kink geschafft hatte, wurde die Session zufrieden beendet.

Aber David hatte noch einen Spot im Kopf an dem er seit Jahren schon ein Foto machen wollte und konnte Julius überreden als „Anzieher“ noch einmal kurz für Schwung zu sorgen. Die Round Curbs an der alten 11er Haltestelle, schräg gegenüber vom Theater, die er schon vor Jahren gemacht hatte, mussten noch einmal kurz daran glauben, bevor wir mit dem Bild zufrieden waren.

 
thumb_13IMG_9300.jpg
 
thumb_14IMG_9301.jpg
 David Buser. Erstmal 50/50 um den Schnee zu plätten...
David Buser. ...um dann mit einem auf das Curb perfekt angepassten Lipslide zu vollenden!

Zusammen hatten wir einen super Tag im Schnee gehabt und ich bin immer noch beeindruckt wie gekonnt die 3 Jungs die großen Spots gefahren sind!
Da Jakob als Filmer dabei war, ist zu erwarten, dass die gefilmte Footy irgendwann und irgendwo zu sehen sein wird. Also checkt Boardmag, um auf dem laufenden zu bleiben!

Hier noch kleines aber feines Video aus dem Jahre 2006, das als mögliche Inspirationsquelle dienen kann, indem es zeigt was man für Spots mit viel Spaß in den Backen und ausreichend Schnee so fahren kann, ohne gleich dem Tod begegnen zu müssen:

 

 

Produkte, die Sie interessieren könnten

Jumpsuit Dianella oat milk

Recolution
€ 139,90 € 95,00

Hemd Walnut oat milk

Recolution
€ 99,90 € 70,00

T-Shirt Riding Today white

Quiksilver
€ 24,90

Handschuhe Suburban brown

Level
€ 64,90 € 45,00

Boardbag Snowboard Sleeve coyote

K2
€ 69,00 € 50,00

Snowboard Agenda 23/ 24

Ride
€ 379,00 € 290,00