ESPN und das norwegische TV2 bringen 2016 mit dem Oslo Event die X Games zurück nach Europa

  • Boardmag
  • 29.10.2015

Erstmals widmet sich ein X Games Event sowohl Sommer- als auch Wintersportarten.

Der amerikanische Actionsport-Sender und Begründer der X Games ESPN bringt im kommenden Winter in Kooperation mit TV2, dem führenden Privatsender Norwegens, die X Games Oslo vom 24. bis 28. Februar 2016 in die norwegische Hauptstadt. ESPN und TV2 werden gemeinsam mit dem örtlichen Organisator SAHR Concepts das mehrere Disziplinen umfassende Actionsport-Event veranstalten. Die Austragung der X Games in Oslo wird durch die Stadt Oslo unterstützt.

Die X Games Oslo werden Snowboard-, Ski- und Skateboard-Wettkämpfe umfassen. Es ist das erste Mal, dass Sportler sowohl in Sommer- als auch in Wintersportarten international in derselben Stadt bei einem X Games Event antreten. Zu den Disziplinen zählen Snowboard und Ski Big Air (Herren und Damen), Snowboard und Ski SuperPipe (Herren und Damen) und Skateboard Street (Herren und Damen).

Neben den Fun- und Extremsportwettkämpfen auf Weltklasse-Niveau werden die X Games Oslo – wie alle X Games Events – am Samstagabend von einem musikalischen Top-Act im Toyen begleitet. Am gesamten Wochenende treten zudem verschiedene lokale Musiker auf.

„Oslo wird die Wintersport-Hauptstadt der Welt sein, und wir freuen uns darauf, im Februar die Weltelite in Oslo zu Gast zu haben“, so Hallstein Bjercke, Vize-Bürgermeister für Kultur und wirtschaftliche Entwicklung der Stadt Oslo. „Ich bin zuversichtlich, dass dies junge Norweger dazu anspornen wird, mit Ski und Snowboards die Berge hinunterzuwedeln. Wir unterstützen die X Games Oslo, um neue Aspekte der Sportstadt Oslo zu zeigen, und wir möchten Oslo als führende kompakte Arena für Kultur und Sport herausstellen.“

Die beeindruckende Kulisse der X-Games

Die beeindruckende Kulisse der X-Games

Tim Reed, Vize-Präsident von ESPN X Games, fügt hinzu: „Wir sind begeistert von der Zusammenarbeit mit TV2 und SAHR Concepts und danken der Stadt Oslo für ihre Unterstützung der X Games. Wir freuen uns darauf, einige der besten Sportler weltweit in einer der einzigartigsten und dynamischsten Städte mit langer Wintersporttradition und einer beeindruckenden Anzahl heimischer Topathleten vorstellen zu dürfen.“

„Wir wissen den Enthusiasmus und das Engagement der Sportler sehr zu schätzen“, so Jan Ove Årsaether, Leiter der Nachrichten- und Sportredaktion von TV2. „Wir werden in Oslo ein Sportfest veranstalten, um junge Menschen zugleich vor die Bildschirme und in die Stadien zu ziehen. Freuen wir uns auf ein erstklassiges Event.“

Die Skateboard Street Competitions eröffnen die Veranstaltung am Donnerstag, den 25. Februar, in der Halle Skur 13 in Filipstad Harbor in der Nähe der malerischen Stadtviertel Aker Brygge und Tjuvholmen. Damit wird zum ersten Mal ein Skateboard-Wettbewerb auf internationaler Ebene in Norwegen abgehalten. Der Skateboard Street-Parcours wird als eine bleibende Struktur errichtet und nach den X Games Oslo der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Der zehnfache X-Games Medaillengewinner Nyjah Huston sagte: „ Ich freue mich sehr auf die X-Games Oslo, weil ich norwegische Wurzeln habe. Es wird sehr cool, zum ersten Mal daran teilzunehmen.“

Unterdessen finden am Freitag, den 26. Februar, im Oslo Winter Park die Snowboard SuperPipe Competitions und am Samstag, den 27. Februar, Snowboard und Ski Big Air im Toyen statt. Abschluss der X Games Oslo bilden am Sonntag, den 28. Februar, die Ski SuperPipe Competitions im Oslo Winter Park.

25. Feb. | Skur 13 in Filipstad Harbor

26. Feb. | Oslo Winter Park

27. Feb. | Toyen

28. Feb. | Oslo Winter Park

Skateboard Street (M & W)

Snowboard SuperPipe (M & W)

Snowboard Big Air (M & W)

Ski SuperPipe (M & W)

 

 

Ski Big Air (M & W)

 

 

 

Musik-Event

 


 

Achtundvierzig eingeladene Sportler wurden ebenfalls angekündigt, darunter Top-Athleten des Action-Sports aus aller Welt. Die nächste Runde an Einladungen wird am 15. Dezember bekanntgegeben.

X-Games - Der Garant für hohes Niveau

X-Games - Der Garant für hohes Niveau

„Wir haben viele großartige Snowboarder in Norwegen. Daher ist es wirklich wichtig, eine große Veranstaltung wie die X Games nach Oslo zu holen“, so Staale Sandbech, Snowboard-Medaillenträger der X Games und der Olympischen Spiele. „In meinem Sport und in meinem Land vor all meinen Freunden und meiner Familie antreten zu können, ist einfach großartig.“

Zu den eingeladenen Sportlern gehören:

  • Ståle Sandbech (Rykkinn, Norwegen) Als Teil der progressiven Abteilung norwegischer Snowboarder, die den Slopestyle dominieren, fügte Sandbech kürzlich eine vierte X Games-Medaille zu seiner Sammlung hinzu – bei den X Games Aspen 2015 holte er Silber im Snowboard Slopestyle. Der Silbermedaillengewinner im Snowboard Slopestyle bei den Olympischen Spielen konnte sich 2015 den Gesamttitel für Air + Style sichern.

  • Iouri Podladtchikov (Zürich, Schweiz)Podladtchikov ist für den ersten Cab Double Cork 1440 bekannt, von ihm selbst im Wettkampf als „Yolo Flip“ bezeichnet, und hat drei Medaillen bei den X Games Aspen und drei bei den X Games Tignes vorzuweisen, bei denen er 2010 die Goldmedaille holte. Bei den X Games Aspen 2015 fügte er seiner Sammlung eine Bronzemedaille hinzu und sicherte sich 2015 den ersten Platz in der Burton European Open Halfpipe. Nachdem er bei den Olympischen Winterspielen 2014 die Goldmedaille in der Snowboard Halfpipe gewann, eröffnete er diese Saison mit einem Sieg bei den Winter Games 2015 in Neuseeland.

  • Kevin Rolland (La Plagne, Frankreich) – Als Anführer der französischen Halfpipe-Revolution verfügt Rolland über sechs X Games Aspen-Medaillen, darunter eine Silbermedaille beim diesjährigen X Games Aspen Event. Nachdem er bei den Olympischen Winterspielen 2014 Bronze in der Ski Halfpipe holte, beendete Rolland die Saison mit dem Gewinn des Gesamttitels in der AFP Halfpipe und belegte den dritten Platz im FIS Weltcup. Er eröffnete diese Saison mit einem Sieg bei den Winter Games 2015 in Neuseeland.

  • James Woods (Sheffield, Großbritannien) – Als Newcomer bei den X Games Aspen 2013 überraschte Woods mit einer Bronzemedaille nach einer ersten Qualifikation bei den Ski Slopestyle Finals. Aufgewachsen an den trockenen Hängen Großbritanniens, wurde Woods zu einem der beliebtesten Freestyle-Skisportler des Landes. Woods erzielte bei den Olympischen Winterspielen 2014 und bei den X Games Aspen 2015 jeweils den fünften Platz.

  • Nyjah Huston (Davis, Kalifornien) – Als zehnfacher X Games-Medaillengewinner hat Huston die letzten sechs X Games Skateboard Street Events gewonnen, bei denen er antrat. In dieser Saison gewann er Gold bei den X Games sowie die Nike SB Pro Open und errang den zweiten Platz bei den Street League Skateboarding-Events in Los Angeles, New Jersey und Chicago. Diesen Monat sicherte er sich zudem einen Sieg beim Kimberly Diamond Cup.

  • Leticia Bufoni (Sao Paolo, Brasilien) – Mit sieben X Games-Medaillen, darunter dreimal Gold, zählt Bufoni zu den Top-Skateboardern der Welt. Auch wenn sie 2015 nur Vierte wurde, legte Bufoni eine beeindruckende Erfolgsserie bei den X Games hin und landete bei sieben aufeinander folgenden Skateboard Street Events auf dem Siegertreppchen. Bufoni nahm unlängst den Sieg im weltersten Damenwettbewerb beim Street League Skateboarding Event in Chicago mit nach Hause.

  • Benoit Valentin (La Plagne, Frankreich) – Als Teil des talentierten Teams von französischen SuperPipe Stars, stand Valentin dreimal bei den X-Games Aspen im Wettbewerb und feierte 2014 mit einer Top 5 Platzierung seinen größten Erfolg. Als Teil des französischen Olympia-Teams erreichte Valentin das Finale in Sochi und belegte den 10. Platz. Valentin beendete letzte Saison mit einem Sieg bei dem Canadian Open Event.

mehr Infos bekommt Ihr hier....: https://www.xgames.com

PM X-Games

 

Produkte, die Sie interessieren könnten

Boardbag Snowboard Sleeve coyote

K2
€ 69,00 € 50,00

Snowboard Agenda 23/ 24

Ride
€ 379,00 € 290,00

Snowboard Broadcast 23/24

K2
€ 479,00 € 380,00

Snowboard Lady FR 23/ 24

Never Summer
€ 719,00 € 520,00

Snowboard Hypnotist wide 23/24

K2
€ 599,00 € 450,00

Snowboard Vandal 23/ 24

K2
€ 219,00 € 170,00

Snowboard Vandal white 22/23

K2
€ 219,00 € 170,00

Boardbag Snowboard Sleeve black

K2
€ 69,00 € 50,00