Night on Snow - Contestreview 2009

  • Boardmag
  • 11.04.2009


Night on Snow – Contestreview

Nachdem die Night on Snow in Kempten schon letztes Jahr von fiesem Regen heimgesucht wurde, machte sich sich das Sauwetter auch heuer (4.4.09)  wieder pünktlich zum letzten Tourstop der Wir Schanzen Tour auf in Richtung Kempten, um auch mit am Start zu sein.

Crowd 2.jpg

Trotz morgentlichen Schauern machten sich zahlreiche Rider auf zum Allgäu Bräu Areal, wo gegen 12.00 Uhr das freie Training wartete. Das Setup bestand aus einem schmalen Inrun im Flat, gefolgt von einem etwa 3,5 m hohen Roller, der einen über ein 8 m Gap katapultierte. Anschließend ca. 3- 4 m Table und etwa 10m Landung.  Weiter ging es nach 8-9 m Flat auf die Banana Up-Downbox. Insgesamt also ein machbares und anständiges Ding.

fs 3er Indy - Michael Oefner.jpg
fs 3er Indy - Michael Oefner

Die nötige Geschwindigkeit besorgte ein Jeep mit Tow-in Leine. Inzwischen hatte es sogar wieder aufgehört zu schütten. Leider verschätzte sich aber schon der dritte Fahrer dieses Morgens mit  dem Tempo beim Tow-in und verletzte sich, so dass man sich nach einer kurzen Paus dazu entschloss, die Kids und Girls den Contest an der Banana Up-Downbox austragen zu lassen. 

Bei den Snowboard Kids siegte André Höflich vor Marco Rinke und Gaudenz Strauß. Tobias Mangold und Sebastian Scheck teilten sich bei den Ski Kids den ersten Platz. Tobias’ Bruder Lukas Mangold teilte sich mit Leo Uhl den dritten Podestplatz.

{gallery}2008/Snow/review_nos_2009/Action{/gallery}

In der Kategorie Snowboard Girls dominierte Lisa Viertel vor Sunka Benetz und Steffi Nagel während bei den Skifahrerinnen Ruth Hagspiel und Marina Happach den Sieg unter sich ausmachen durften. Ruth belegte schließlich den ersten Platz. Nach einer kurzen Showeinlage am Roller angefürt von den Freeskiern des Rossignol Teams  Toby Hammer, Thadde Joas, Dejan Pasic sowie weiteren Fahrern wie Flo Geyer, Matze Kögel und Johannes Drexl und den Snowboardern Christoph Messner, Jakob Messner, Michael Öfner und Nico Pfanzelt, kam Herr von und zu Stinkewetter wieder aus seiner Mittagspause zurück und ließ nochmal kräftig Wasser.

Represent.jpg

Jeder, der zu diesem Zeitpunkt Elektronik in der Hand hatte flüchtete und der Contest wurde nach Eintreffen von Blitz und Donner abgebrochen. In Anbetracht dieser Umstände haben sich die Veranstalter dazu entschlossen, die Ergebnisse dieses letzten Toustops nicht in die Gesamtwertung mit auf zu nehmen.

Auch FMX Show, Livekonzerte und die Red Bull Best Trick Session fielen dem Wasser zu Opfer. Als sich die Zuschauermasse aufgelöst hatte und einige Fahrer schon gegangen waren, juckte es unseren Fotografen immer noch im Finger und ich machte mich bei strömendem Regen auf zum Table hoch, um mich nochmal an der Box aus zu toben. Kurze Zeit später waren wir auch schon ein anständiger Haufen Dudes. Tristan nutze die Gelegenheit, um seine Speicherkarten am Ende doch noch voll zu ballern und wir hatte eine verdammt nasse, aber gute Night on Rain Session.

{gallery}2008/Snow/review_nos_2009/Fuity Footy{/gallery}

Nach anständig Abendessen ging es dann auf zur Contestsause ins Allgäu Brauhaus, wo sich sage und schreibe 800 Partypeeps zu Beats von DJ Luke (Seeed) bis in die frühen Morgenstunden über die Tanzfläche schmissen. Wer also Tagsüber zu kurz gekommen war, hatte hier die beste Gelegenheit um seine überschüssige Energie los zu werden.

Für weitere Informationen zur Wir Schanzen Tour, der Gesamtwertung und dem Tourstopvideo (Niklas Löffler, watch it!!!) geht auf www.wirschanzen.de

Nächster Tourstop:      
17. 04 Abschlussparty im Kemptener Parktheater

Wir bedanken uns bei Danny und Mario von 5Stars für die Kooperation mit boardmag.com. Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und sollen zur allgemeinen Belustigung beitragen.
 

Produkte, die Sie interessieren könnten

Sweater The Original midnight navy

Quiksilver
€ 64,90

Trinkflasche M8 midnight

Mizu
€ 24,90

T-Shirt Chop Chop Tee night sky

iriedaily
€ 49,90