Test: Skateboard-Achse Independent Stage 4 - Zuverlässige Begleiter für die Straße und den Skatepark

  • Boardmag
  • 13.11.2023

In den letzten Wochen durfte ich die Independent Achsen Stage 4 gründlich auf Herz und Nieren testen. Mit der Achse war ich Skaten an zahlreichen Freiburger Streetspots, im Skatepark, im PumpTrack Freiburg und natürlich in der Minirampe. Meine Erfahrungen möchte ich in diesem Artikel mit euch teilen.

Erster Eindruck:

Mein erster Eindruck von den Independent Achsen Stage 4 war positiv. Beim Auspacken und ersten Inaugenscheinnahme bestätigte sich mal wieder die solide Verarbeitung der Indies. Diese Achsen wirken nicht nur robust, sondern strahlen auch eine gewisse Qualität aus.

Der Einbau war einfach und unkompliziert. Mit dem Standard-Skatetool kommt man schön gerade an die Muttern ran, im Gegensatz zu manch anderer Achse (z.B. Venture Achsen). Die mitgelieferten Achsmuttern und Unterlegscheiben sind alle mit dabei und machten die Montage zum Kinderspiel.

 

Die Indy Stage4 montiert

Bei einem Besuch im Freiburger PumpTrack zeigte sich schnell das Fahrverhalten der Achsen. Das Fahrgefühl ist von Anfang an stabil und gleichzeitig reaktionsschnell. Das Board fühlte sich kontrollierbar und zuverlässig an, was mir ein gutes Sicherheitsgefühl vermittelte. Lenkverhalten und die Stabilität bei höheren Geschwindigkeiten überzeugten mich vollkommen, und sie lassen sich leicht kontrollieren.

Insgesamt war mein erster Eindruck von den Independent Achsen Stage 4 äußerst positiv. Sie bieten eine top Kombination aus Robustheit, Präzision und Vielseitigkeit. Auf die Qualität scheint Verlass zu sein.

 

erster Eindruck: top!

Die Haltbarkeit und Langlebigkeit:

Mit den Independent Stage 4 braucht ihr euch keine Sorgen um vorzeitigen Verschleiß zu machen. Der gute Ruf um die Langlebigkeit von Independent Achsen wird auch von dem Stage 4 Modell bestätigt. Nach den ersten Sessions auf der Straße an einem sehr rauhen Curb hält sich den Abrieb in Grenzen und trotzdem ist das Material nicht zu hart, dass man sich im Curb vergräbt oder verkeilen würde. Normalerweise dauert es eine ganze Weile bis man sich an neue Achsen gewöhnt hat. Vor allem die Gummies in den Achsen lenken normalerweise katastrophal und brauchen erst einige Sessions um wirklich fahrbar zu sein und in die Ausgangsposition zurückzudrücken. In diesem Fall war ich von den Stage 4 ebenfalls sehr positiv überrascht, denn bereits beim zweiten mal Rollen waren die Achsen sehr gut fahrbar. Die kleine Kuhle für den Crooked Grind hat sich auch schnell entwickelt, wobei dabei die Meinungen unter dem skatenden Volk bekanntlich weit auseinandergehen.

 

Langlebigkeit ist garantiert

Zusammenfassend kann man sagen, dass das Leben der Achse jetzt erst beginnt. Sie ist perfekt eingefahren und eingegrindet und die kontrollierten Sessions können jetzt beginnen. Die Langlebigkeit einer Achse hängt natürlich stark vom Nutzer und seinem Skaten ab. Wenn jemand täglich ein sehr raues Steincurb fahrt, geht das natürlich sehr viel schneller, als wenn man nur im Park rumrollt. Für mich persönlich ist diese Achse definitiv eine Entscheidung für ein bis zwei Jahre.

 

kaum Abnutzungserscheinungen

Die Independent Stage 4 Achsen haben alles unbeschadet überstanden. Selbst nach zahlreichen harten Sessions sehen sie immer noch sehr gut aus.

Was mir besonders gut gefällt, ist das Fahrverhalten. Diese Achsen bieten die perfekte Balance zwischen Stabilität und Wendigkeit. Das macht sie sowohl für die Straße als auch für den Skatepark-Einsatz ideal. Ihr könnt problemlos enge Kurven fahren und gleichzeitig die Kontrolle über euer Board behalten. Diese Kombination aus Stabilität und Wendigkeit ist ein großer Pluspunkt und hat mir das Skaten auf meinem Niveau sehr gut ermöglicht.

 

Nicht zu vergessen ist die Marke Independent selbst, die in der Skate-Szene einen exzellenten Ruf genießt. Das gibt einem ein gutes Gefühl, wenn man auf seinem Board unterwegs ist. Man weiß, dass man auf eine etablierte Marke setzt, die für Qualität und Zuverlässigkeit steht.

 

einfach nice!

Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Independent Achsen Stage 4 eine klare Empfehlung sind. Sie bieten eine beeindruckende Haltbarkeit, ein herausragendes Fahrverhalten und die Gewissheit, dass sie den Anforderungen im Skatepark und auf der Straße gerecht werden. Wenn ihr auf der Suche nach zuverlässigen Achsen seid, die euch nicht im Stich lassen und dabei erschwinglich sind, dann sind die Independent Stage 4 definitiv eine Überlegung wert.

Checkt auch die Independent Achsen im Boardshop...vielleicht werdet Ihr ja fündig!
 

 

Video zum Testbericht: Jakob Vidic auf Achse Indie Stage 4:

Youtube Video

Sie müssen im Cookie Consent Youtube bestätigen, um dieses Video sehen zu können.

Produkte, die Sie interessieren könnten

Skateboard Collins Brap 8.38

Toy-Machine
€ 69,99 € 40,00

Skateboard GeeGah Ripper 9.75

Powell-Peralta
€ 134,99

Skateboard Beat Cocktail 7.75

Boardshop
€ 45,00

Skateboard Fly Less 9.0

Boardshop
€ 39,95