Adidas Busenitz Vulc: Wie schlägt sich der Skateschuh im Test?

  • Boardmag
  • 29.09.2022

Adidas Busenitz Vulc: Wie schlägt sich der Skaterschuh im Test?

 

Was gibt es Besseres als ein paar geile Skateschuhe? Dennis Busenitz und sein Skaterschuh Modell Adidas Busenitz Vulc sind eine wahre Erfolgsstory. Nach einigen Jahren und den unterschiedlichsten Versionen kommt der aktuelle Busenitz "Vulc", wie man am Namen schon unschwer erkennen kann, mit einer vulkanisierten Sohle. Das bedeutet, dass der Skaterschuh ohne Einlaufen sofort zum Skaten genutzt werden kann. Bequem sollte er sein und viel Gefühl fürs Board mitbringen. 
Wir haben den Adidas Busenitz Vulc auf Herz und Nieren getestet und sind - so viel sei verraten - zu einem eindeutigen Ergebnis gekommen! Bewertet wird am Ende auf einer Skala von 1 (sehr schlecht) bis 10 (sehr gut) in 4 Kategorien:

  • Komfort
  • Haltbarkeit
  • Grip
  • Boardgefühl 

Falls du bereits jetzt von dem Adidas Skaterschuh überzeugt bist, findest du den Adidas Busenitz Vulc in verschiedenen Farben in unserem Boardshop. 

 

Adidas Busenitz Vulc: Mein erster Eindruck

 

Als ich den Adidas Busenitz Vulc zum ersten Mal anprobierte, war ich zunächst verwirrt. Die Sohle ist so weich, als wäre ich mit dem Schuh schon einen Monat lang geskatet. Aber ich kann euch sagen, dass es sich sofort super bequem anfühlt. Man fragt sich allerdings schon, ob das nicht zu weich für einen neuen Skaterschuh ist. Diese Frage wird sich im Lauf der Zeit selbst beantworten. Die Einfassungen im Bereich der Ferse sorgen dagegen für ein leichtes Drücken im unteren Bereich des Knöchels. Dieses Gefühl vermittelt aber gleichzeitig eine gewisse Stabilität und man gewöhnt sich direkt daran, fest im Schuh zu stehen - kein Wackeln, kein Verrutschen, kein Drücken. Der Adidas Skaterschuh fühlt sich trotz aller Skepsis schon jetzt wie eine zweite Haut an. Die Sohle macht außerdem auch etwas her. Selbst bei einem Hallen-Fußball-Turnier könnte man mit diesem Adidas Skateboardschuh antreten. 

 

Die Verarbeitung bei Adidas spricht für sich. Exakt und gründlich, keine Schwachstellen erkennbar.

 

Die Sohle des Adidas Busenitz Vulc Skaterschuhs.

 

Das erste Mal mit dem Adidas Busenitz Vulc skaten

 

Ich hatte keinerlei Umstellungsprobleme von meinen anderen Skaterschuhen auf den Adidas Busenitz Vulc. Nichtsdestotrotz erinnerte mich der Look des Skaterschuhs anfangs sehr stark an Fußballschuhe. Durch die drei weißen Streifen und den Schnitt des Schuhs denke ich automatisch an die alten "Beckenbauer" Fußballschuhe von Adidas. Aber daran habe ich mich schnell gewöhnt und den Gedanken mühelos ausgeblendet. 
Kommen wir zum Wesentlichen: Der Adidas Busenitz Vulc eignet sich super zum Skaten. Von Curb über Trannie bis Flat klappt alles einwandfrei. Unwillkürlich setzt ein Drang ein, vielleicht doch noch etwas schneller zu fahren und immer noch spontan einen Trick an den anderen zu reihen. Am besten per Slappie an einen Bordstein. Der Adidas Skaterschuh macht also viel Lust auf mehr Skaten. 

 

Am Anfang sorgen die Einfassungen um die Ferse für ein ungewohntes Gefühl, man gewöhnt sich aber sofort daran. Ein zusätzliches Gimmik das für Stabilität sorgt.

 

Adidas Busenitz Vulc: Zustand nach 10 Stunden Skaten

 

Zehn Stunden intensives Skaten sieht man dem Adidas Skaterschuh kaum an. Das Einzige, was mir auffällt ist, dass der Schuh etwas streng riecht. Man erkennt einen minimalen Abrieb im Ollie- und Kickflip-Bereich, was aber keine Abnutzung ist, die dir nach dieser kurzen Zeit Sorgen bereiten müsste oder den Griff zur Shoe Goe Tube erfordert. Das verwendete Wildleder (Fan!) ist wirklich von allerfeinster Qualität. Unten an der Sohle entsteht etwas Abrieb, aber ohne Grip- und Kontrollverlust. Die Sohle ist immer noch so weich und bequem wie am Anfang. Der Adidas Skaterschuh hat null an Stabilität und Kontrolle verloren, sodass ich mich immer wohler in dem Adidas Busenitz Vulc fühle. Das merke ich auch beim Skaten. Es fühlt sich gut an und ich traue mich tatsächlich schon an neue Tricks. Dabei versuche ich, natürlich schnell zu fahren! 

Und außerdem: Nach einem gebailten Curbtrick Primo zu landen, ist mit dem Adidas Busenitz Vulc nicht schmerzhaft gewesen, obwohl die Sohle ja doch sehr weich ist. Wie die Kombination aus weich/ bequem und stabil/ gedämpft gelingt, ist mir noch immer ein Rätsel. Aber es funktioniert!

 

Abrieb an der Sohle, aber kein Gripverlust - damit kann man leben.

 

Normaler Abrieb im Ollie Bereich. Beim Kickflip Bereich hält es sich sehr gut, Varial Heels haben mit der Gummierung im Fersenbereich eh gewonnen.

 

Adidas Busenitz Vulc nach 30 Stunden Skaten

 

Nach 30 Stunden skaten sieht man dem Adidas Busenitz Vulc an, dass er viel geskatet wurde. Ein kleines Loch hat sich im Ollie Bereich gebildet, aber auch nur in der ersten Schicht. Dies bleibt der einzige äußerliche Schaden des Adidas Skaterschuhs. Nach kurzer erfolgreicher Behandlung mit Shoe Goe ist alles wieder im grünen Bereich. Der Abrieb der Sohlen hat sich erweitert, aber dennoch ist immer noch kein Gripverlust zu spüren. Das hat mich sehr beeindruckt, da mein Griptape mittlerweile kaum mehr ein Korn hergibt und seinem Namen damit nicht mehr wirklich gerecht wird. So hat man keine Probleme, den Sohlenabrieb in Kauf zu nehmen. 

 

Der Adidas Busenitz Vulc macht es einem wirklich schwer, mangelnde Skills auf sein Schuhwerk abzuwälzen!

 

Die Session an der kleinen DIY Quater war staubig.

 

Klein aber fein: das Ollie Loch. Der restliche Skaterschuh sieht nicht wirklich so aus, als wäre er über 30 Stunden lang geskatet worden.

 

Der Abrieb an der Sohle wird deutlicher, hält sich aber in Grenzen. Immer noch kein Gripverlust.

 

Mein Fazit zu den Adidas Skaterschuhen

 

Der Adidas Skaterschuh hat, trotz intensivem Schwitzen und Plattfüßen meinerseits, interessanterweise nichts an seiner Stabilität verloren oder sich unter den Belastungen verformt. Das gibt für mich einen großen Pluspunkt. Man spürt einfach, dass hier ein Skaterschuh von Menschen gebaut wurde, die wissen was sie machen. Der Kunde erhält einen vulkanisierten, weichen und bequemen Schuh und profitiert gleichzeitig von einer langen Haltbarkeit. Das ist das Geld definitiv wert. 
Ich selbst bin gespannt, wie lange ich den Adidas Busenitz Vulc noch skaten kann, bevor sich der Grip an der Sohle verabschiedet oder der Shoe Goe seinen Sinn verliert. Zusammenfassen lässt sich das Ganze vielleicht so: 

  • Tiki Taka trifft auf Dennis Busenitz
  • Kein Schnickschnack
  • Kein Schwachsinn
  • Kreative Spontanität trifft Style
  • Langlebigkeit
  • Gefühl
  • Kontrolle
  • Fahrspaß

 

Ein wirklich sehr zu empfehlender Skateschuh!

 

Bewertung des Adidas Skaterschuhs

 

  • Grip = 8/ 10 Punke
    Der Grip ist und bleibt sehr gut. Trotz relativ schnellem Abrieb an der Sohle entsteht kein Gripverlust. 
  • Haltbarkeit = 7,5/ 10 Punkte
    Durch die Doppelvernähungen und die generell sehr gute Verarbeitung des Schuhs ist er langfristig haltbar. Nach 30 Stunden sollte man im Ollie/Kickflip Bereich eventuell zur Tube Shoe Goe greifen. 
  • Komfort = 9/ 10 Punkte
    Von Anfang bis zum Ende ist der Skaterschuh super bequem. Selbst nach langem Tragen entsteht keine Weitung oder Verformung des Skaterschuhs.
  • Boardgefühl = 9,5/ 10 Punkte
    Sehr gut!
 

Noch Fragen?

 

Solltest du Fragen haben, schau einfach bei uns im Boardshop vorbei. Hier findest du eine große Auswahl an allen möglichen Produkten sowie Kleidung im Skateboard, Longboard und Snowboard Bereich.

 

Produkte, die Sie interessieren könnten

Skateboard Numeric 574Vulc grey white

New Balance Numeric
€ 94,90

Skateschuh NB Numeric 574 Vulc Tan mit Teal

New Balance Numeric
€ 94,90

Skateschuh NB Numeric 574 Vulc black

New Balance Numeric
€ 94,00

Skateschuh MC Rap HI red white blue

Etnies
€ 109,95 € 70,00