Neue EU-Richtlinie: Beleuchtung an Skateboards wird Pflicht

  • Boardmag
  • 01.04.2005



Ja ihr habt richtig gelesen. Der EU-Apparat hat mal wieder den Vogel abgeschossen. Mit den "tretbetriebenen Flachfahrzeugen" wurde zum heutigen 01.04.2005 eine neue Gruppe Verkehrsmittel in den EU-Verkehrssicherheitskatalog aufgenommen.

In diese Gruppe fallen alle Fahrzeuge, "die mit 2, 3 oder 4 Reifen bis Durchmesser 150mm ausgestattet sind, eine Standfläche mit Breite zwischen 60mm und 450mm und Länge zwischen 400mm und 1500mm besitzen, wobei die Länge mindestens das 1,5fache der Breite betragen muss, und die durch Abstoßen mit dem Fuße oder Nutzung eines Gefälles in Fahrt gesetzt werden."

Dazu gehört also auf jeden Fall das Skateboard, der Kickroller und alle Abarten davon, und höchstwahrscheinlich auch das Snakeboard, obwohl dieses ja 2 Standflächen besitzt (hierzu bleibt ein Grundsatzurteil abzuwarten).

Die "Kategorisierung" allein wäre ja nicht so schlimm. Allerdings sind Nutzer solcher "tretbetriebenen Flachfahrzeuge" nunmehr verpflichtet, "dass an allen öffentlichen Plätzen und Anlagen, auf Fuß- und Fahrradwegen, sowie in Anlagen, die speziell zur Nutzung dieser Geräte errichtet wurden - dazu zählen Skater-Parks, Rollschuhbahnen und Abfahrtshügel - die Beleuchtung gemäß §37 Abs.2 StVO(EU) gewährleistet werden muss."

Was das auf Nicht-Bürokraten-Deutsch bedeutet: wenn ihr irgendwo in der Öffentlichkeit oder sogar im Skatepark skatet, muss sich in jedem Fall ein aktiver Reflektor an der Rückseite des Boards befinden. Sobald die Dämmerung einsetzt, seid ihr zudem verpflichtet, eine Frontlampe zu installieren oder eine Stirnlampe zu tragen.

Vorschriften interessieren euch nicht? Kein Bock das Tail vom frischen Board anzubohren? Vorsicht ist geboten, denn die Strafen sind empfindlich! Jeder Polizei- oder städtische Beamte kann euch, selbst wenn ihr euer Board tragt, anhalten und eine Verwarnung über 40,- € geben. Im zweiten Wiederholungsfall droht eine Konfiszierung des Sportgeräts, und sogar der Führerschein kann einem entzogen werden, wenn man nachts ohne Licht skatet!

Der Sprecher des Bundesverkehrsministeriums hat derweil zu verstehen gegeben, dass die neue Richtlinie mit voller Härte durchgesetzt werden wird: "Skater gehören ohnehin zu einer tendenziell kriminellen Zielgruppe. Endlich hat die Polizei die Möglichkeit, diese Personen anzuhalten und erkennungsdienstlich behandeln zu können. Und zudem ist etwas für die Sicherheit der Aktiven sowie auch der Passanten getan."

Dass man sich so eine Frechheit nicht gefallen lassen kann, ist ja wohl klar. Während Anbieter von Fahrradlichtern bereits Beleuchtungs-Sets für Skateboard anbieten und neue Einnahmequellen wittern, haben sich zahlreiche europäische Skateboard-Magazine mit Funktionären aus der Industrie und Vertretern der örtlichen Rollsportverbände zusammengetan, und zur Demonstration gegen die EU-Bürokratie aufgerufen.

In allen Städten, nicht nur in Deutschland, sondern ganz Europa, sind die Skateboarder daher aufgerufen, heute um 17h auf die Straße zu gehen, bzw. zu rollen, um den Unmut über diese Regelung zu demonstrieren. Treffpunkt ist jeweils der Skatepark bzw. falls nicht vorhanden, der zentrale Streetspot der Stadt, von dort aus werden die Organisatoren den Demonstrationszug durch die Innenstädte leiten. Das ist vielleicht ein wenig kurzfristig, also gebt schnell all euren Freunden und Verwandten Bescheid! Gemeinsam sind wir stark!

Heute, 01.04.2005, um 17h am Skatepark oder zentralen Spot deiner Stadt! Der EU-Wahnsinn muss ein Ende haben!!!
 

Produkte, die Sie interessieren könnten

Skateboard Fists

Toy-Machine
€ 64,99 € 36,00

Skateboard Flame BSF 8.5

Boardshop
€ 45,00

Skateboard Adventure 2020 7.75

Foundation Skateboards
€ 64,99 € 35,00

Skateboard Beat Cocktail 7.75

Boardshop
€ 45,00

Skateboard Fly Less 9.0

Boardshop
€ 39,95