Skatecontest in Lahr

  • Boardmag
  • 05.07.2004

Nach dem Contest ohne Funbox im Jahr 2003 gab es diesmal, zur offiziellen Eröffnung des Skateparks, ein Wiedersehen auf den neuen Rampen. Zahlreiche bekannte Gesichter aus der ganzen Region waren angereist, um im geräumigen Park Session zu fahren. Nach kurzem Practice musste die Fläche jedoch erstmal geräumt werden für den Tanzauftritt von 500 (FÜNFHUNDERT) Lahrer Mädels. Das war Motivation genug für die Skater, und der Wettbewerb um den Pokal konnte beginnen.


Jan Langeneckert, 360° Kickflip.

Jeweils ca. 15 Starter trauten sich, in A- und B-Gruppe zu starten, 2 C-Gruppen-Kandidaten wurden in B integriert, konnten aber trotzdem mit dem hohen Level mithalten. Als Judges fungierten nicht nur erfahrene Skater, sondern auch ein skateboard-begeisterter Stadrat und eine Mitarbeiterin des Jugendzentrums.
Die B-Gruppe zeigte dann auch schon ein respektables Level, und die Hälfte der Jungs hätte auch bei den gesponsorten mitfahren können. Die Langenhuizen-Brüder aus Freiburg gaben ihr Bestes mit Backside Lipslides an der Funbox, Half Cab Heelflip über die Hip. Jonathan "Straßenköter" Zschoche brach sich leider im Practice den Arm, hätte gute Chancen gehabt - gute Besserung!
A-Gruppe: Vorjahressieger Alberto Benitez gewann mit einem fabulösen Allround-Run mit u.a. Kickflip Boardslide, mächtigen Quarter-Ramp-Ollies, Boneless Ones und Shove-Its. Dahinter gemeinsam auf Platz 2: Lahr-Lokal-Legende Marco Müller und Mr.Pop Viktor Schmidt. Dahinter landete Dauerfavorit Jan Langeneckert: ihm genügte auch diesmal sein Funbox-Programm mit FS Flip, sw FS Flip und Hardflip nicht, um sich an die Spitze zu setzen. BOARDMAG.com-Redakteur Dave Duijkers sicherte sich mit Frontfoot Impossible und Schnifti-Schnufti in der Bank einen respektablen 6. Platz, behauptet aber, diesen nur durch seinen Rentner-Bonus erreicht zu haben.
Einen BMX-Contest mit immerhin 8 Startern gab es auch, und bei den Inlinern konnte sich die Teilnehmerzahl im Vergleich zu letztem Jahr auf 2 verdoppeln.
Boardshop Freiburg und Jimis sponserten ordentlich Preise für die Gewinner, und für die ersten 3 gab es diesmal sogar Pokale. Stimmung und Rahmenprogramm waren super, und der Park lohnt sich auch mal ohne Contest zu besuchen. Täglich außer Sonntag geöffnet bis Sonnenuntergang.



Jan Langeneckert, Frontside Flip.


Fernsehen und BMX waren auch da.


Für die Sprayer wurden Wände und Dosen zur Verfügung gestellt.


Die Athleten, hochkonzentriert.

Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung von Scott (have a beer, dude)

 

Produkte, die Sie interessieren könnten

Skateboard Fists

Toy-Machine
€ 64,99 € 36,00

Skateboard Flame BSF 8.5

Boardshop
€ 45,00

Skateboard Adventure 2020 7.75

Foundation Skateboards
€ 64,99 € 35,00

Skateboard Beat Cocktail 7.75

Boardshop
€ 45,00

Skateboard Fly Less 9.0

Boardshop
€ 39,95