Licht im Dunkel: Das Vincent Hoffmeister Interview

  • Boardmag
  • 09.01.2016

 

 

 

Seit Sommer 2015 ist Vincent offiziell im Boardshop Freiburg Skateboard Team und wir fanden es langsam an der Zeit Vinni der Weltöffentlichkeit vorzustellen. Für sein Interview haben wir uns das HdJ in Freiburg vorgenommen und an zwei Winterabenden versucht ein paar einigermaßen trockene und skatebare Ecken im HdJ zu finden. Vincent hat die Dunkelheit und das grelle Blitzlicht überstanden und einige schöne Moves verhaftet. Zu erzählen hat er auch noch einiges und schon kann es losgehen mit seinem Interview. Viel Spass! 

 

(Alle Bilder von Phil Gehrke)

Ob Vinni mal Stadtmeister wird oder nicht ist ihm relativ egal, so lange die Smithgrinds First Try sitzen. Läuft!

 

 

Phil: Hey Vinni, stell dich doch mal bitte unseren Lesern vor! 

Vincent: Hey Phil, also ich heiße Vincent Hoffmeister, bin 18 Jahre alt und komme aus Müllheim, einer kleinen Stadt eine halbe Stunde von Freiburg entfernt.

 

P: Wie lange bist du jetzt auf dem Skateboard unterwegs und wo und warum fing alles an?

V: Ach, dass war bei mir eigentlich so ne 0815 Geschichte, mein großer Bruder hat mit dem Skateboarden angefangen und dann wollte ich natürlich auch. Schon fast 5 Jahre ist das jetzt her.

 

P: Du bist ja schon lange ein Teil der Freiburger Szene und ständig in Freiburg unterwegs, um hier mit allen rollen zu gehen. Mit welchen Leuten bist du den am liebsten unterwegs und wo?

V: Also, eigentlich ist die Skateboarderszene in Freiburg ja so klein und fein, dass ich mit allen, die Bock auf Rollbrettfahren haben, gerne los zieh. Am häufigsten sind es jedoch Merlin, Simon, Du und natürlich Chrissy! Der ist immer super motiviert auf die Straßen zu gehen, was mir am meisten Spaß bereitet. Sonst sieht man mich auch regelmäßig im HDJ, dem meiner Meinung nach immer noch besten Skatepark Freiburgs!

 

 

Hinein ins Vergnügen mit einem Beanplant ins Londongap, an einem typischen Hdj Wintertag: Alles nass, alles feucht, alles Bäh! Nicht so ganz Bäh, wenn man so Bock hat wie Vinni.

 

 

P: Stimmt es, das du, nicht nur zugverbindungsbedingt, schon viel Zeit alleine auf deinem Skateboard verbracht hast und verbringst? Wie unterscheidet sich das von einer Session mit Leuten?

V: Ja, leider rolle ich regelmäßig alleine. Dass war früher öfter der Fall, da ich nicht immer nach Freiburg fahren durfte. Jetzt kann ich zwar immer wann ich will fahren, jedoch ist dies immer ein ziemlich großer Aufwand. Eine kurze Session gibt es da eigentlich nicht. Wenn ich alleine vor meinem Haus skate ist es oft viel frustrierender als mit anderen motivierten Skatern. Es ist viel schwerer dran zu bleiben, da man sich immer selbst motivieren muss. Auch gibt es im Prinzip nur Flat und einen Bürgersteig, an dem man kleine Mannys machen kann. Zusammengefasst macht es einfach viel mehr Laune, wenn man nicht alleine ist! Aber wenn die Lust da ist geht man halt trotzdem alleine rollen.

 

P: Ich finde, dass du als kleiner Stepke schon dein Ding duchgezogen hast und Trends dich nicht so sehr beeinflussen. Was beeinflusst denn dein Skaten?

V: Hmm, eigentlich beeinflussen mich alle Arten des Skatens. Ich schaue mir täglich viel zu viele Videos an und alle haben Einfluss auf mich, ausschlaggebend sind jedoch die Skater mit denen ich auch skate. Für mich ist es essentiell Spaß am skaten zu haben und deshalb mach ich auch einfach das was mir Spaß macht und probier einfach nicht allzuviel darauf zu achten, ob was ich grade mache auch hip ist. Natürlich werde ich aber trotzdem von den „coolen“ Skatern beeinflusst. No Complys wollte ich zum Beispiel unbedingt lernen.

 

 

Straight No Comply das London Gap hoch, auf dem Weg zurück zu den "coolen" Jungs.

 

 

P: Gibt’s in Müllheim noch Leute die skaten, die mit dir angefangen haben?

V: Nein leider keinen mehr, doch auch als ich mit dem Skaten anfing waren die Müllheimer Skateboardzeiten schon vorbei, ich bin schon ziemlich direkt nach dem ich anfing immer nach Freiburg gegangen um zu skaten. Die paar Skater die es gab sind alle zum studieren weggezogen.

 

P: War dir eigentlich bewusst das die Legenden Jan und Glatzi auch aus Müllheim kommen?

V: Ja natürlich, wir tauschen uns fast immer wenn wir uns sehen darüber aus was grad geht in Müllheim und ob an der Realschule (Müllheimer Meeting Spot) noch was läuft. Ich muss die Frage leider so gut wie immer verneinen...

 

P: Wie sieht ein typischer Vincent Tag aus?

V: Hmmm, also wenn Sonne scheint ist bei mir eigentlich schon immer skaten auf dem Programm. Nach der Schule wird nach Freiburg gedüst und dann so lange wie es geht: Rollen!

 

 

Der sehr beliebte Schirmständer unterstützt Vinni beim entspannten Wallie über den Table!

 

 

P: Haste schon Pläne was du nach der Schule machen willst?

V: Nein, noch überhaupt nicht! Deshalb bin ich auch ganz dankbar, dass ich die Schule habe und die noch 1,5 Jahre geht, die lässt mir viel Zeit zum skaten und ich kann mir gut überlegen was ich danach machen will. Ich meine, so viele Ferien sind schon Luxus!

P: Top 5 Skatevideos international?

V: Videoparts find ich extrem schwer! Ich nenne einfach ein paar Skater und von denen finde ich alle Parts geil

1. Madars Apse

2. Cory Kennedy

3. Wes Kremer

4. Chima Ferguson

5. Louie Lopez

Aber ich find noch soooo viele mehr geil! Kann man eigentlich gar nicht so sagen.

 

P: Top 5 Skatevideos lokal?

V:  Jauche Video! Ne, da hab ich keine Favoriten, alles lokale ist sau geil und erfreut meine Seele!

 

 

Fs Blunt am Bank to Parking Block inklusive Tigerkralle und Steez!

 

 

P: 5 Bands oder Musiker die dich glücklich machen?

V: Musik ist bei mir so eine Sache. Ich höre mir fast alle Arten Musik gerne an und je nach Gemütszustand machen mich andere Musiker oder Bands glücklich, deshalb weiß ich auf die Frage keine Antwort außer: Musik ist gut!

 

P: Top 5 Tricks auf dem Board und warum?

V: 1. Ollie! Braucht man immer und macht Spaß!

2. Kickflip, da arbeite ich schon seit dem ich angefangen habe zu skaten dran und bin immer noch alles andere als glücklich mit!

3. Smith Grinds, laufen einfach.

4. No Comply, ästhetisch wie ich finde.

5. Boneless, macht einfach Spaß!

 

 

Der Spot hört auch auf den Namen "Vinni Gap" und wird oft von Vinni geskatet, auch wenn die Landung einem den Arsch versohlen kann. Vinni knows, macht aber trotzdem Boneless Transfers wie kein anderer!

 

 

P. Wie ist eigentlich so in einem Skateshop zu arbeiten? Vielleicht ne lustige Story am Start?

V: Also, ich finde es genial im Boardshop arbeiten zu können. Ich befasse mich ja eh immer mit Skaten und dann dafür noch Geld bekommen ist einfach genial! Lustig ist es immer wenn du mit einem Kollegen arbeitest mit dem du sonst skaten bist und dann ist eine Longboard Beratung angesag... Sonst ist es einfach ein geiles Team, sind zwar viele, aber alle super! Macht immer Spaß.

 

P: Pläne für 2016... Streetleague gewinnen oder Freiburger Stadtmeister werden? Oder hast du ganz andere Pläne?

V: Also Freiburger Stadtmeister ist schon mein Ziel, wenn ich mit dir im Team bin geht das eh klar! Wir wachsen einfach alles so stark ein, dass es unbefahrbar ist und machen dann unsere Flat und Slappy Moves! Ne, Spaß, eigentlich hab ich keinen Plan, ich hoffe ich bekomm es einfach hin neben dem Realschulabschluss und dem separaten lernen das Skaten nicht zu vernachlässigen, oder andersherum, was wohl eher der Fall ist. Ein Skatetrip wäre auf jeden Fall schön!

 

 

Nässe bedingt gings noch mal ans Flatrail: Fs Nosebluntslide! Ups, kein einziger Curbtrick im Interview? Waren immer nass die Dinger!

 

 

P: Was du schon immer mal der Menschheit sagen wolltest, kannst du jetzt machen, oder auch nicht!

V: Die sollen sich mal alle entspannen und mehr Spaß haben!

 

P: Danke dir für das Interview Vinni!

V: Ja, bedanken würde ich mich gerne Zuerst natürlich bei dir für das Interview und natürlich die Photosessions! Hat sau Spaß gemacht. Bei dem Boardshop Freiburg der mich so liebenswert unterstützt und bei den ganzen Menschen mit denen ich rollen geh, die Skateboarden so schön machen!

 

 

Steez lässt sich schwer erlernen, hat man oder hat man eher nicht. Vinni lässt seinen hell aufleuchten am fotogensten Spot im HdJ, dem roten Parking Block: Slappy Pupeki Grind mit Fs Revert garniert, in formvollendeter Ausführung!

 

 

Produkte, die Sie interessieren könnten

T-Shirt Charles Polo dunkelgrün

ATO Berlin
€ 89,90

Schnürsenkel Sport rund dunkelbraun

Barth Schuhbandl
€ 2,99

T-Shirt Polo Charles dunkelbraun

ATO Berlin
€ 89,90