Bericht vom Little Sista Cup Leipzig

  • Boardmag
  • 26.06.2005

Bericht: Tino Supplies www.urban-souls.de
Bilder: copyright marco.mikrobi


Der 12. Little Sista Cup war ein voller Erfolg und hat den verkorksten Regencontest vom letzten Jahr vergessen gemacht.

Die Vorrunde ging am Samstag den 18.05. bei bestem Wetter im Conne Island an den Start. Es haben sich bei Anja 44 Starter in den verschiedenen Gruppen angemeldet. Das Moderatoren Dream-Team Marcus und Felle eröffneten mit der üblichen Verspätung die Vorrunde der C-Gruppe, nachdem auch Judge Burgi eingetroffen war.



Nach dem ersten Einsatz der ganz Kleinen, wurde das Island immer voller, so dass die Vorrunde der B- und A-Gruppe von ca. 500 Leuten gesehen wurde.

Im Contestprogramm ging es dann weiter mit dem Finale der C-Gruppe, bei dem sich Johann Michalicka, Maximilian Hahn und Justin Gambke-Klaus die ersten Plätze sicherten. Für die Kids gab es fette Gutscheine vom local Skate Shop und Skatecamp-Ausflüge.

Gen Abend fand dann der Minirampencontest statt. Ihr habt ja vielleicht das Holz-Gerippe draußen gesehen. Wir haben es leider nicht geschafft die Minirampenlandschaft pünktlich fertig zu bekommen. Das wird aber in den nächsten Wochen passieren und dann könnt ihr euch auf ne fette Minirampen-Eröffnung freuen. Das Teil wird der Hammer.


Krazy Kerry

Egal, am Abend wurde deswegen im Konzert-Saal des Conne Island gestartet. Altmeister Goofy hatte dabei den Vorschlag gebracht eine Session zu fahren, bei der sich die Fahrer selbst bewerten. Minirampen-King Dennis Ortmann aus Erfurt hatte dabei eindeutig die Nase vorn. Den Styler-Preis des Tages hat übrigens HUMANA-Clothing Team-Fahrer Krazy Kerrie mit seinen Blümchen-Hotpants abgestaubt.

Die Vorrunde war damit erledigt und es wurde in den Abend gestartet.

Am Sonntag Morgen um 9.00 Uhr war aufstehen angesagt. Kerry wurde aus dem Bett geholt und Burgi, der es sich vor ca. 1 Stunde auf der Küchencouch bequem gemacht hatte, ins Auto geladen. Dann gings ab in den Eisi, wo schon Carsten, Juri, Duplo und Krause auf uns warteten.


Goofy, Leipziger Skatelegende

Es mussten nämlich noch die Jumpramps für das Crash Car gebaut werden, das schon in Grünau bereit stand. Dort angekommen mussten wir feststellen, dass einige Ungeduldige das Teil schon am Vorabend zerlegt hatten. Nachdem das ausgebügelt war, trudelten auch schon die ersten Offiziellen der Stadt an, um sich über das benachbarte Skatehallenprojekt zu informieren. Begleitet von der Leipziger Volkszeitung und dem MDR gings in die Halle, wo das Betreiberkonzept zur Halle vorgestellt wurde. Man kann schon mal sagen, dass die Halle gut ankam und der Traum durch die Aktion in Grünau ein Stück näher gerückt ist.


Die offizielle Banddurchschneideaktion zur Eröffnung des Parks fiel zum Glück aus und auch die Biker hatten keinen Bock auf Show-Fahren. Dann traf auch (etwas zerbeult) das Moderatoren Dream-Team ein. Die beiden sind am Vorabend irgendwie auf einen professionellen Kickboxer geprallt. Mehr als zerbeult war auch Steve Kaczmarek, der sich beim letzten Trick im Eisi die Elle geborsten hat.


Steve Bauer

Dann konnte es bei brütender Hitze mit dem B-Finale los gehen. Am Anfang beschlich uns die Angst, dass gar nichts gehen würde, da der Park eigentlich erst nach einiger Zeit Eingewöhnung, passabel gerockt werden kann. Das stellte Grünau-Local Jan Subik unter Beweis, der sich mit einem Monster 180° den 10 Meter hohen und sausteilen Hügel hinunter schmiss. Nach einer Weile gingen die Anderen auch immer besser ab. Die Entscheidung in der B-Gruppe musste aber später fallen, da Krazy Kerrie und Phillip Sporn punktgleich auf Platz eins landeten.

In der Zwischenzeit rockten die Mädels von THE LIPSTIX, deren Manager zwei Tage vor dem Contest anrief und meinte, dass sie schon um 16.00 Uhr spielen müssen und dann gleich weiter zum nächsten Gig an den Kyffhäuser. Das hat man gemerkt. Die Mucke war trotzdem der Hammer - beim nächsten mal aber besser zur Aftershowparty.



Nachdem das Thermometer dann die 60° Marke durchbrochen hatte, ging die A-Gruppe an den Start und mit ihr auch Steve Kaczmarek, der sich und seinen Gipsarm über das Auto schmiss, um dann to Hang-Up-Überschlag zu landen.
Letztendlich konnte Herr Prochaska das Final für sich entscheiden und das schwer verdiente Preisgeld mit nach Hause nehmen.

Aber was war nun mit der B-Gruppe? Kerrie und Phillip hatten sich angesichts des lokalen Mikroklimas dafür entschieden, das Stechen um Platz eins im Schnick-Schnack-Schnuck-Modus auszutragen. Hier ging Phillip, nach einem spannenden Match auf der großen Titte, als Sieger hervor und konnte sich über fette Preise aus dem Local Skate Shop und über eine kostenlose Reise in ein Skatecamp nach Lausanne freuen.


Dennis Ortmann

Dann tauchte plötzlich, wie aus dem Nichts, der seit langem vermisste Steve Bauer auf. Er hat sich dann auch gleich mit Kerry über das Shred Car geworfen. In völligem Wahn drehten die beiden dann die Karre für längs, versuchten das Unmögliche und scheiterten.

Jetzt war es aber endlich an der Zeit das Teil zu zerlegen. Über eine Stunde wurden Türen raus gerissen, Kotflügel zerdeppert und Motorteile fein säuberlich entfernt. Da gehen wohl einige Jungs ganz entspannt in die nächste Woche.

Dann wurde nur noch abgebaut und die DJ´s nach Hause gefahren. Besonders geil war, dass noch so viele beim Abbau geholfen haben. Überhaupt kam schon während der letzten Woche auf dem Bau im Eisi und dann auch beim Contest ein total angenehmes Family-Gefühl auf. Fast jeder, bis auf die üblichen Ausnahmen, hat mit angepackt.


Steve Kaczmarek

So zum Abschluss noch alle mit dem Fahrrad an den See und das Wochenende würdig beendet. Ich fands geil. Ihr hoffentlich auch. Bis zum nächsten Mal.

Grüße aus Leipzsch
Tino Supplies

Results
Street A:
1. Thomas Prochaska
2. Tom Kleinschmidt
3. Marc Hentschel
4. Sven Barthel
5. Steve Oehme

Street B:
1. Phillip Sporn
2. Krazy Kerry
3. Lars Schönfelder
4. Jan Subik
5. Andre Neumann

Miniramp:
1. Dennis Ortmann
2. David ???
3. Krazy Kerry
4. Goofy (Leipzsch Legend...)

More infos: www.urban-souls.de


Weitere CONTEST-/EVENT-BERICHTE auf boardmag
 

Produkte, die Sie interessieren könnten

Skateboard Collins Brap 8.38

Toy-Machine
€ 69,99 € 40,00

Skateboard GeeGah Ripper 9.75

Powell-Peralta
€ 134,99