Almost Demo in Colmar

  • Boardmag
  • 10.05.2005

Bericht und Bilder: Joe Beckert


Chris Haslam, Le Blunt au Flip Trois-Soixante

Am Wochenende des 7. und 8. Mai 2005 hatten die Jungs des französischen Skateboard-Vertriebs V7-Distribution zur Eröffnung der neuen Skateboardhalle in Colmar geladen. Da dies von Freiburg nur ein Katzensprung über den Rhein ist, machten wir uns auf zu einem kurzen Abstecher. Immerhin war von einem Skate-Contest die Rede für alle Rocker bis einschließlich 16 Jahre. Wir, das heißt: die Boardshop Freiburg-Teamrider Martin Langenhuizen, Thomas Langenhuizen und Ralph Poschke, sowie Paul Weiser und die Media-Crew bestehend aus...mir.


Ah, c'est beaucoup de spectateurs à la démo! Avez-vous des adhesives?

Am Samstag sollte dann das V7-Team noch eine Demo fahren. Angekündigt waren neben vielen fanzösischen Größen u.a. Bastien Salabanzi, auch einige Amis wie Ryan Sheckler und Stefan Janoski. Doch kaum waren wir an der Halle angekommen schlug und auch schon die ganze französische Arroganz ins Gesicht. Anfangs wollten die "netten" Nachbarn uns noch nicht einmal in die Halle lassen. Begründung: "Ihr seid deutsch".


Loiseau Damien, Backside Forger

Nach etlichem Warten und etwas Überzeugungsarbeit schafften wir es schließlich doch, einzig und allein am Contest durften die Jungs nicht teilnehmen - "Contest nur für Franzosen" (auch keine Schweizer). Das Elsaß ist ja als Hochburg der französischen Nationalisten bekannt, aber dass sogar das Orga-Team einer Skateboardhalle mit solchem abscheulichem Gedankengut durchzogen ist, und dieses sogar praktisch in die Tat umsetzt, hat uns schon einigermaßen schockiert. Für viele ist der Krieg wohl immer noch nicht vorbei.


Wilko Grüning, Kick de Flip Backside de Lip

Wir wurden in diesen zwei Tagen von den Organisatoren des Contests und der Eröffnungsfeier wie der letzte Dreck behandelt. Sogar das Skaten, während die Qualifications auf der Streetfläche liefen, in der nebenstehenden Mini-Ramp wurde lautschreiend verboten.


Greg Lutzka, Switche Backside cent-quatre-vingt EN PREMIER ESSAIE!

Zum Vergleich: In Freiburg freuen wir uns über jeden Skateboarder, der an einem Contest teilnehmen will. Ein "internationales Starterfeld" klingt ja auch gleich viel besser. Der Austausch zwischen der deutschen und der französischen Szene im Dreiländereck Deutschland/Frankreich/Schweiz ist sowieso nicht besonders groß. Da ist doch jede Annäherung positiv zu bewerten. Viele Franzosen kommen ja auch nach Freiburg um einzukaufen - nicht zuletzt Skateboard-Produkte. Warum man als Deutscher aber dann so abwertend behandelt wird, ist unverständlich.


Thomas Tschopp, Flip trois-soixante à la fakie!


Revien Théo, Backside Cinquante-Cinquante

Nichtsdestotrotz ging der Contest trotzdem über die Bühne. In den Pausen rockten wir den Parcours mit unseren Schweizer Freunden u.a. Thomas Tschopp, der auch Wilko Grüning mitgebracht hatte. Die Halle ist leider nicht wirklich gut, da viele Rails und Ledges einfach zu klein und zu niedrig sind. Bei machen Obstacles muss man sich wirklich fragen ob da ein Skateboardfahrer mitgeplant hat. Einzig und alleine die Mini-Ramp war tadellos fahrbar.


Martin Zummermann, tu as le Crooks!


Greg Lutzka, mondieu, que Flip Troi-Soixante

Aus der angekündigten Demo des V7-Teams wurde dann auch nichts. Gründe wollte man nicht nennen.


Alexander Magalhaes, Flip de Kick en caisse de amusement

Am Sonntag sollten dann die Finals und ein Demo des Almost-Teams den krönenden Abschluss bilden. Der Contest ging dann auch gut über die Bühne und so stand der Demo nichts mehr im Wege. Einzig und allein die Rider waren knapp, denn von sieben Almost-Ridern ließen sich nur drei blicken, von denen auch nur zwei skateten. Diese beiden legten sich aber dermaßen ins Zeug, dass die Halle das ein oder andere Mal unter dem tosenden Applaus von rund 500 Skateboard-Fans zitterte.


Chris Haslam, tu es un animal!

Das Urviech Chris Haslam packte fast alle Tricks aus seines Video Part im Almost-Video Round III aus. Mit dabei waren: One footed FS Bordslide, FS Boardslide Flip out, Discoflip Back Lip, Nollie BS Heelflip Back Lip, 5-0 Varial Flip out, Blunt 360° Flip out und viele mehr. Auch sein Specialmove, denn Nollie late Frontfoot Flip zeigte er, indem er ihn vom Wallride zuück in die Bank poppte.


C'est le Flip de la Discothéque à la Back de Lip!!! Chris Haslam, je t'aime!

Greg Lutzka rockte das 3,5 Meter-Table der Funbox mit FS 360°, FS Flip, 360° Flip, Switch Ollie, SW BS Ollie, SW Flip, SW Pop Shove it und Transfer 5-0 auf die Ledge. Auch am Rail ließ er mit Kickflip BS Lipslide, SW BS Lipslide und 360° Flip Lipslide nichts anbrennen.


Greg Lutzka, cette Pop-Le-Shove est Switche, naturellement!


O la la, Greg Lutzka peut aussi faire le Flip trois-soixante en le Slide de Lip!

Diese beiden Jungs haben mit ihrer Show somit das Wochenende doch noch gerettet und für all die Unannehmlichkeiten mit unseren französischen Freunden entschädigt.
Almost rocks - Colmar Skatehall sucks.

Weitere CONTEST-/EVENT-BERICHTE auf boardmag
 

Produkte, die Sie interessieren könnten

Jacke Demon Raver black

Cleptomanicx
€ 169,90 € 110,00

Skateboard Fists

Toy-Machine
€ 64,99 € 36,00

Skateboard Flame BSF 8.5

Boardshop
€ 45,00

Skateboard Adventure 2020 7.75

Foundation Skateboards
€ 64,99 € 35,00

Skateboard Oval red 8.0

Foundation Skateboards
€ 64,99 € 35,00