Rip Curl Girls Festival, Santander-Review!

  • Boardmag
  • 11.09.2007


banner

Obwohl der eigentliche Contestbeginn auf Dienstag gelegt wurde, gab es bereits am Sonntag die erste Überraschung, als sich die 17-jährige Alana Blanchard aus Hawaii durch den Gewinn des Rip Curl Girls Pro Junior mit einer Wildcard für das Girls Festival qualifizierte. Bei einem halben Meter Welle, überzeugte Blanchard am Strand von Liencres gegen Pauline Ado, Laetitia Sudre und Lea Mengual und zog somit in die erste Runde des Rip Curl Girls Festival ein.

podiumj2_s

Nachdem die Mini-Wellen am Dienstag doch etwas zu wünschen übrig ließen, konnte der vierte von sieben Tourstops der ASP Women´s World Tour am Mittwoch bei schönstem Sommerwetter und 3 Fuß  Wellen gestartet werden. Die Veranstalter entschlossen sich, gleich alle sechs Heats der ersten und die komplette zweiten Runde laufen zu lassen und gaben pünktlich um 8.15 Uhr Ortszeit den Startschuss für die Mädels. Stephanie Gilmore erwischte einen unglücklichen ersten Run, konnte sich dann aber in Runde zwei gegen Claire Bevilacqua und Caroline Sarran durchsetzen. Die Wildcard Gewinnerin Alana Blanchard überzeugte auf der ganzen Linie und stand nun in Runde drei Chelsea Hedges gegenüber. Samantha Cornish setzte sich im zweiten Heat der ersten Runde erwartungsgemäß gegen  Jessi Miley-Dyer und Caroline Sarran durch.

gilmore_s6268spain07cestari_n
Stephanie Gilmore

bartels_m6305spain07cestari_n
Melanie Bartels

 

Bei anhaltenden 3 Fuss-Wellen konnte am Donnerstag morgen die dritte Runde gestartet werden. Während sich Sofia Mulanovich im dritten Heat des Tages gegen Jessi Miley-Dyer durchsetzte, sah der Tag für Chelsea Hedges und Stephanie Gilmore alles andere als rosig aus: Hedges verlor bereits im vierten Heat des Tages gegen die Gewinnerin der Wildcard Alana Blanchard, während sich Stephanie Gilmore gegen Roseanne Hodges, mit einer Wertung von 8.35 zu 9.65, geschlagen geben musste. Hodges reichte in der letzten Minute des 30-minütigen Heats eine 5.5er Welle auf der Inside ,um sich in das Viertelfinale zu surfen. Die 17-jährige Alana Blanchard besiegte Hegdes hingegen nur knapp, mit einer Wertung von 9.65 zu 9.40. Beide mussten sich allerdings im Viertelfinale ihren Gegnern geschlagen geben, sodass Samantha Cornish, Sofia Mulanovich, Amee Donohoe und Silvana Lima sich im Halbfinale gegenüber standen. Im ersten Seminfinale musste sich die Gewinnerin aus Brasilien, Samantha Cornish, gegen Sofia Mulanovich geschlagen geben. Außerdem setzte sich Silvana Lima mit 13.75 Zählern gegen  Amee Donohoe (10.00 Punkte) durch.

Somit saßen sich im Finale, die 2004 ASP-Gewinnerin, Sofia Mulanovich und Silvana Lima aus Brasilien, im Lineup gegnüber. In dem 40-minütigen Run war es zunächst Lima, die sich mit zwei Wellen a 7.00 Punkten gegen Mulanovich durchsetzte, bevor Mulanovich mit einer 8.50 und 7.05er Welle konterte und das Finale für sich entschied. Somit sicherte sich Sofia Mulanovich ihren ersten Sieg in 2007, welcher sie  auf der „Weltrangliste“ von Platz 6 auf 3 katapultierte.

hodge_r6817spaing07cestari_n
Roseanne Hodge

blanchard_a6580spaing07cestari_n
Wildcard-Gewinnerin Alana Blanchard

mulanovich_s7388spaing07cestari_n
Sofia Mulanovich

lima_s7341spaing07cestari_n
Silvana Lima

prizegiving7475spaing07cestari_n
 
Infos: www.ripcurl.com/girlsfestival

Weiter geht’s mit der ASP Tour der Mädels vom 9-14 Oktober bei den Northern Beaches in Sydney!

 

Produkte, die Sie interessieren könnten

Cap Single Script Cap black

Reell
€ 29,90

Sweater Hugger Stripe smoked paprica

Cleptomanicx
€ 79,90 € 50,00