Pimp Mai Ride 2015 – Der Nachbericht

  • Boardmag
  • 08.05.2015

In zwei Wörtern zusammengefasst würde ich sagen: Es war feucht-fröhlich! Bereits der Freitag zeigte sich von seiner besten Seite und begrüßte die Anreisenden mit Regen und dicken Wolken, die einem leider jegliche Hoffnung auf ein annähernd trockenes Event raubten. Der Lift startete und schon brachen die ersten hart gesottenen Skater auf, um die schlammige und rutschige Liftspur zu erklimmen. Ich habe mich auch versucht und bin nach der fünften Abfahrt und der fünften Landung im Schlamm lieber schon zum gemütlicheren Teil übergegangen, aber es gab einige, denen der Schlamm und das Wetter rein gar nichts ausgemacht hat. Die Stimmung war trotz, oder gerade wegen des Wetters, sehr ausgelassen und so schlenderten die übrigen, die sich das Wetter nicht antun wollten, an den Ständen von Graveyard Longboards, Madrid oder Theese umher oder saßen in der Liftkneipe. Leider existieren nur vereinzelte Berichte über die Party am Abend, sicherlich auch dank des kostenlosen Tequilas und des leicht übereifrigen Bierkonsums. Kurz die Ereignisse, die mir zugetragen wurden: Einer pinkelte in den Gang des Matratzenlagers, einer wurde an einen Biertisch getaped und durfte dort verweilen und es wurden Ravioli von einer Lederkombi gegessen.

Nach dem der Rausch ausgeschlafen war, zeigte sich jemand gnädig und beglückte uns mit einer schon fast trockenen, Strecke. Das Dumme war nur, dass sich dieser Schlamm so hartnäckig hielt und zwar überall…

ein Schlammbad war vorprogammiert

ein Schlammbad war vorprogammiert

Auf dem Brett, an den Klamotten, den Schonern und natürlich links und rechts von der Strecke. Nachdem man sich dann also in ein schlammfreies und trockenes, Outfit geworfen hatte und voller Tatendrang den Berg hinauflief (man wollte ja nicht von der Liftspur schmutzig werden), ging es auch schon wieder runter und rein in den Schlamm. Somit war das mit dem zweiten noch sauberen Outfit auch schon wieder gegessen und man konnte so richtig loslegen. Die S-Kurve füllte sich langsam aber sicher und auch unser heißgeliebter Wahl-Schweizer-Ex-Ostdeutscher-Ex-Bundespolizist Alex kam mit seinem Megafon, um jeden einzelnen Fahrer mit seinen warmen Worten zu unterstützen und der Kurve einzuheizen. Es gab vom extrem geilen Gestezzle bis zum wunderschönen Abgang à la Andi Mangold in Insul (einen schön gestreckten Superman in einer beachtlichen Höhe beim Slidejam am Ende) alles zu sehen und das Allerbeste war, dass es keinerlei große Verletzungen gab, außer ein paar Schürfwunden und vielleicht mal ein umgeknickter Fuß, aber soweit ich weiß, wars das auch schon, zum Glück.

Trotz Wetter waren schöne Slides möglich

Trotz Wetter waren schöne Slides möglich

Ok, alle schön geskatet, dann konnte ich auch endlich die zweite Flasche Sekt und das … erste … Bier aufmachen und mich auch mal ins „S“ setzen und die Show genießen. Die Groms legten die Messlatte schon ganz schön hoch. Switch Heelside Standups in den Drop vom „S“ sind gar nicht mal so schlecht. Was dann folgte ist klar, PAAARTYYY! Dieses Mal mit einer Trommel-Session von Bega, Adi und dem Windhund auf dem Kessel in der Grill-Hütte. Das Kuriose: Es war richtig geil oder wir einfach betrunken. Es wurde gegrillt, getrunken und getanzt. Mir sind keinerlei spezielle Vorkommnisse bekannt, außer der Trommelei. Ich habe mich abgemeldet als Frieder „Ton, Stein, Scherben“ auflegte, denn dann wird's noch mal richtig wild und keiner wird stehend die Kneipe verlassen.

Sonntag; Man wacht auf und denkt, dass es heute vielleicht auch trocken bleiben könnte... Von wegen, es gab richtig ekligen Sprühregen. Bis auf zwei wollte sich das auch keiner mehr antun, bis dann irgendwann auch der Liftmensch keine Lust mehr hatte. Den Morgen über herrschte Aufbruchsstimmung und so wurde es auf dem Campground und in der Hütte langsam aber stetig immer leerer.

Alles in Allem war es ein schöner, wenn auch nasser Saisonauftakt und wir hatten unseren Spaß! Ich und der Rest des DLL-Rudels hoffen, dass auch zum Eurobash im Juli alle wieder anwesend sind!

Ein kleinen Clip zum Abschluß haben wir auch noch....

Vimeo Video

Sie müssen im Cookie Consent Vimeo bestätigen, um dieses Video sehen zu können.

Bild Credits: Adrian Adams

Bericht: Dominic Rico-Gomez

 

Produkte, die Sie interessieren könnten

Trinkflasche D7 maize

Mizu
€ 52,90

Rock Flowerful Simple mermaid blue

GreenBomb
€ 69,90 € 35,00

Trinkflasche S6 maize

Mizu
€ 37,90

Play Grip II - jamaican star

Kendama
€ 22,90

Trinkflasche M8 maize

Mizu
€ 24,90

Top Flowerful Lush mermaid blue

GreenBomb
€ 49,90 € 20,00

Trinkflasche S4 maize

Mizu
€ 34,90