"Young And Free 2004"

  • Boardmag
  • 10.08.2004

Etliche Wochen warten und Vorfreude sitzen mir im Nacken, Erínnerungen und Bilder vom letzten Jahr laufen wie ein Film immer wieder vor meinem geistigem Auge ab...tausende von Jugendlichen, Livebands sowie diverse andere Anbieter und Aussteller verteilt auf einem riesigem freiem Gelände, brennende Hitze aber auch strömender Regen, viel Spaß und kurze Nächte...es ist wieder soweit:



Höchstadt an der Aisch lädt erneut zum größten 2-tägigem Schülerfestival Bayerns, dem "Young And Free" ein!
Und Blackriver-Ramps sollte mit FINGERSPEAK zur Verstärkung wieder mit sämtlichen Parks vertreten sein….



Kids die größtenteils zum ersten mal mit Fingerboarding konfrontiert wurden, immer wieder die frage, wie denn das mit dem „olli“ funktioniert ;-) aber dafür waren wir ja da, und so vergingen 2 ziemlich heisse Tage mit viel Spaß und vielen Tricks und noch mehr erstaunten Gesichtern...und es gab tatsächlich Kids, die teilweise den ganzen Tag an unserem Stand verbrachten, und am ende des Tages dann stolz irgendwas versuchten vorzuführen, was sie den Tag über gelernt hätten...echt cool! Keep on...;-)



Abwechselnd hatten Braune, Phieler und Ehrenberger am Verkaufstresen alle Hände voll zu tun...
Als ein weiterer Hit entpuppte sich eine 3x3x2m große schwarze geschlossene Box, welche an der Front mit vielen Löchern zum Reinschauen versehen war...eine Konstruktion und Idee vo Martin E. um das Pissing Fingers Video interessant und sicher zu präsentieren, da im letzten Jahr leider der Fernseher schaden nahm! So konnte man nun nur an die schwarze Box treten, und durch eines der vielen Sichtlöcher sah man dann auf der inneren Rückwand das Video...einfach, aber wirksam! Verwundert über diese nichtssagende Kiste liefen viele Kids unsicher drauf zu, wagten dann vorsichtig den Blick hinein und winkten dann schnell begeistert ihren Freunde und standen dann alle an den Löchern, wie in einer kleinen Peepshow...;-)



Aber zurück zur action, den was noch heisser als das Wetter war, war das was Elias, Nic, Zimmer und Phieler teilweise an Tricks aus dem Ärmel schüttelten, und wiedermal nicht nur die Anfänger begeisterten...und es sollte nicht enden, denn altbekannte Größen wie Martin Winkler und Chris Heck sowie aber auch neuere Freunde des letzten Jahres wie Daniel vom Cannabord-Team fanden sich im laufe des Tages noch ein... manche schienen wie immer unermüdlich vor Emils Camera Tricks zu reißen, und durch die vielen Freunde am Stand, war es eigentlich locker, und man konnte auch mal für ne Stunde verschwinden, und sich den Rest des Festivals anschauen gehen...gleich als Nachbarn hatten wir ein eigenartiges Simulationsgefährt eines Schwimmbades (?), wo ständig Leute anstanden sowie die Talentbühne, die uns beide Tage mit Allmöglichen want-to-be-stars in den Ohren lag ;-) Milka war mit einer Kletterwand vor Ort, Nintendo lud zum Gameboy-spielen ein, Antenne Bayern war breit vertreten, für die Girls gab´s den "Mädchen"-Bravo-Bus, später sollten noch "Bekanntheiten" wie Ferris MC auf der Bühne rumhüpfen...usw...usw... nicht zu vergessen die Freßbude, direkt hinter unserem Stand… die wahrscheinlich dick an uns noch verdient haben wird, denn Pommes und Chicken Nuggets waren tagsüber vermutlich Hauptnahrungsmittel der meisten... natürlich mit Pfand auf Flaschen, Pommesschalen und was weiß ich noch...aufm ganzen Festival nur freundlich lustige junge Menschen, und an der einzigen Freßbude das Monster von Hoch Aisch, eine typisch dicke total unfreundliche Miesepeter-Frau in später Reife...zum glück hatte die auch zwischendurch mal Pause...;-)



Braune wurde mit Ausstellerausweis und dem originalem "Bravo-Sexpert" T-shirt unterwegs ständig belächelt, und gefragt wo denn der Bravo-Stand sei bzw. ob er der Dr.Sommermann wäre ;-) und irgendwann fielen mir in der menge ein paar Mädels mit unseren Totenkopf-Stickern im Ausschnitt auf, wofür wohl Nic und Phieler verantwortlich waren, die irgendwann aus Spaß anfingen nach netten Mädels für coole Fotos zu suchen...*g* ein Heidenspass!!! zurück am Stand, es waren tatsächlich noch der Valler, Fabi Afrobi sowie Peter Wolf extra für den 2.Tag gekommen...und nutzten diesen trotz größter Hitze um mit Emil und Martin ein paar wirkliche Hammer-tricks aufs Band zu bannen, ich stand teilweise mit offenem Mund daneben, und war froh, endlich wieder einem begeistertem Kiddie nen ollie erklären zu dürfen...*g* Respect an dieser stelle nochmal an ALLE anwesenden Fingerboarder! Geile Show! auf die footage sind denk ich alle gespannt ;-) aber auch Respect für starke Nerven an ALLE, die hartnäckig den Verkauf am Laufen hielten, und sich nicht von den Kids oder der Hitze haben unterkriegen lassen...;-)



Zwischenzeitlich wünschte ich mir, es würde einfach wie letztes Jahr in strömen anfangen zu regnen, denn total im Nacken verbrannt wäre das die absolute Krönung an Abkühlung gewesen...doch die kam nicht! Jedoch was mir am Vortag leider entgangen war...die zweite Verlosung stand noch an, denn an beiden Tagen konnte nämlich jeder mit einfachem ausfüllen eines Zettels an einer Verlosung bei BRR auf fette Preise hoffen, unter allen Teinehmern wurde dann sogar noch eine BigMini verlost!!! Dementsprechend groß war der Andrang an Jugendlichen, als es endlich soweit sein sollte: Phieler und Braune kletterten gewagt auf den Verkaufstresen, um ein Stück höher auch wirklich alle zu erreichen, denn wir hatten ja weder Micro noch eine Flüstertüte oder ähnliches... aber die Beiden meisterten die Situation fröhlich ohne Probleme, so das recht schnell die Gewinner ermittelt werden konnten...und immer wieder begeisterte Kids mit gefüllten Blackriver-Tüten von dannen zogen...und mich würd´s interessieren, was die Eltern des Gewinners der BigMini wohl für ein Gesicht gemacht haben, als die "gewonnene Rampe" ihres Sohnes eintraf...8-) WOW!!!
Und langsam hieß es für die meisten schon wieder Abschied nehmen, es erschien auf einmal alles viel zu kurz gewesen, aber die Zeit war schon wieder rum...
Ich hoffe es war für alle Beteiligten sowie genauso für die Besucher der YAF der gleiche Spaß wie für mich, und ich hoffe auch nächstes Jahr wieder sagen zu können: Nürnberg, wir kommen! denn Young And Free war wieder wie letztes Jahr ein weiteres Erlebnis, das alle mühe sicher wert war, und mir noch ewig in Erinnerung bleiben wird!

Timo Lieben, August 04
 

Produkte, die Sie interessieren könnten

Hose Superior Flex Chino diamond sand

Reell
€ 79,90 € 60,00